Vergangene Woche mussten wir uns von unserem lieben Kollegen Martin verabschieden – zumindest im Büroalltag. Martin hat das Team knapp 5 Jahre als unser „Online und Web Guru“, als „verlässlicher Datenschutzbeauftragter“ und als „Meister im Bildungsmanagement“ tatkräftig unterstützt.

Unsere Chefin Claudia schätzt Martin nicht nur für sein Fachwissen im Bereich Pflegewissenschaft, sondern auch für seine Vorlieben im Bereich Kunst und Kultur, die die beiden definitiv teilen. Nicht nur einmal hat sich der Freitagnachmittag in einem langen Gespräch über Pflege, Kunst und Kultur bei einem Glas Prosecco verlaufen.

Wir, das übrige Team, haben von Martin viel lernen dürfen. So unterschiedlich wir in vielen Bereichen auch sind, so schöner ist die Tatsache, dass wir einander mögen und schätzen gelernt haben. Wir werden bei den Klängen von Wagner und Mozart künftig immer an unseren lieben Martin denken. Und wenn etwas dringend zu erledigen ist, wird  Martin vor unserem geistigen Auge erscheinen und im strengen Tonfall „asap“ sagen – und ja, wir werden dabei jedes Mal schmunzeln müssen.

Obwohl wir nicht alle 5 Jahre mit Martin haben verbringen dürfen, ist er uns allen sehr ans Herz gewachsen. Wir sagen Danke für die schöne Zeit. Wir sagen alles Gute für die Zukunft. Aber wir sagen ganz bestimmt nicht Lebwohl, denn wir freuen uns schon jetzt auf das erste Wiederehen abseits des Büroalltags.

(Und Martin, du weißt eh, eine Flasche Prosecco ist immer eingekühlt. Wir sind für für sponate Besuche immer bereit!)

Obwohl das Büro ohne Martin jetzt etwas leer ist, werden wir aber tatkräftig weiterarbeiten! Freut euch also schon bald auf Neuigkeiten.

 

Euer pflegenetz.team