TIROL. Kürzlich wurde das Pflegeteam der Volkshilfe Tirol mit dem zweiten Platz beim österreichischen Pflege- und Betreuungspreises LUISE in der Kategorie „Pflege- und Betreu- ungspersonal an Demenz“ erkrankter Menschen ausgezeichnet.

Übergabe des Pflegepreises LUISE

Am Donnerstag, 28. November überreichte Bundesministerin Brigitte Zarfl den Österreichischen Pflege- und Betreuungspreises LUISE. Das Pflegeteam der Volkshilfe Tirol erreichte in der Kategorie „Pflege- und Betreu- ungspersonal an Demenz erkrankter Menschen“ den zweiten Platz. „Ich bin sehr stolz auf unser Team“, so Manuela Pfohl, Volkshilfe Pflegedienstleitung: „Eine Begegnung auf Augenhöhe ist uns in der täglichen Arbeit besonders wichtig. Deshalb stehen die Wünsche und Eigenheiten, die Selbstbestimmung und das bisherige Leben unserer KlientInnen im Mittelpunkt der Betreuung.“ Bei Demenz werden rund 80 Prozent der Betroffenen von Angehörigen betreut. Somit seien die Angehörigen der größte Pflege- & Betreuungsdienst in unserem Bundesland“, so Kerstin Egger, Landesgeschäftsführerin der Volkshilfe Tirol: „Die Luise ist eine Anerkennung und ein Dankeschön für dieses unersetzliche und unbezahlbare Engagement.“

Österreichischer Pflege- und Betreuungspreis LUISE

Die Volkshilfe Österreich vergibt den LUISE Pflege- und Betreuungspreis bereits zum zehnten Mal. Mit diesem Preis wird das Engagement und die Leistungen jener Menschen gewürdigt, die in den Bereichen „Pflege und Betreuung“ besondere Verantwortung übernehmen. LUISE wird in vier Kategorien vergeben:

  • Pflegende Angehörige: Personen, die sich der Pflege und Betreuung alter, kranker und behinderter Menschen in den eigenen vier Wänden annehmen
  • Ehrenamtliche HelferInnen: Personen, die ehrenamtlich beispielweise Besuchsdienste oder Nachbarschaftshilfe anbieten
  • Pflegende Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen: Personen, die sich der Pflege und Betreuung eines an Demenz erkrankten Menschen in den eigenen vier Wänden annehmen.
  • Pflege- und Betreuungspersonal von an Demenz erkrankten Menschen: Personen, welche täglich mit an Demenz erkrankten Menschen arbeiten.

Eine Fachjury wählt die Preisträger aus. Sie besteht aus ExpertInnen des Pflege- und Betreu- ungsbereichs: Gerald Bachinger, Patientenanwalt, Manfred Pallinger, BMASGK, Martin Nagl-Cupal, Universität Wien Institut für Pflegewissenschaft Schwerpunkt pflegende Kinder & Jugendliche, Monika Kripp, Alzheimer Austria, Martina Laschet, Initiative Wund!Gesund.

Die Volkshilfe

Die Volkshilfe wurde 1947 gegründet und ist mitterweile einer der größten gemeinnützigen Organisationen Österreichs. Sie ist ein professioneller Dienstleister im Sozial-, Bildungs- und Gesundheitsbereich deren sozialen Einrichtungen nicht gewinnorientiert sind. Im Mittelpunkt stehen die Interessen der betreuten Menschen. Das Herz der Volkshilfe sind die tausenden haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, die sich gemeinsam und aus Überzeugung sozial engagieren – mit dem Ziel einer solidarischen, gerechten Welt.

Das Leistungsangebot der Volkshilfe Tirol

  • Mobiles Betreuungsangebot in Innsbruck: Hauswirtschaftsdienst, Heimhilfe, Hauskrankenpflege & Demenzbetreuung
  • Finanzielle Entlastung durch Demenzhilfe-Fonds
  • Information und Beratung
  • Kostenlose Ratgeber
  • Demenz Info-Tour durch Tirol

Originalbeitrag: meinbezirk.at 02.12.2020
 
Foto: