Play Video

Tag der Wunde 2021: Moderne Wundmedizin im Fokus

Von

Gerade in der Corona-Pandemie rückt der Tag der Wunde die Bewusstseinsbildung und Aufklärung für moderne Wundmedizin in den Mittelpunkt

Der von der Austrian Wound Association – AWA gemeinsam mit der Initiative „Wund?Gesund!“ ins Leben gerufene Tag der Wunde findet heuer am 17. September 2021 bereits zum sechsten Mal statt. „Die Omnipräsenz und die starke mediale Fokussierung auf die Corona-Krise hat dazu geführt, dass viele Menschen mit chronischen Wunden auf der Strecke geblieben sind“, schildert Mag. Martina Laschet , Sprecherin der Initiative Wund?Gesund!. Die Steigerung der Lebensqualität von Betroffenen mit chronischen Wunden ist eines der wichtigsten Ziele der Initiative Wund?Gesund!. Durch die Pandemie haben sich in den letzten eineinhalb Jahren die Wundverläufe bei sehr vielen Patienten verschlechtert. Vor allem ältere Patienten konnten ihre Verbandwechsel und Wundbegutachtung in den Wundambulanzen und -ordinationen nicht mehr wie gewohnt absolvieren und waren auf Hausbesuche von Wundexperten angewiesen. „Speziell den diesjährigen Tag der Wunde möchten wir dazu nutzen, das Bewusstsein für eine moderne und qualitativ hochwertige Wundmedizin zu stärken. Denn in Zeiten in denen gesundheitsrelevante Anliegen von Betroffenen der Corona-Pandemie untergeordnet werden, ist es besonders wichtig aufzuzeigen, welchen maßgeblichen Beitrag eine nachhaltige ‚State of the Art‘-Wundmedizin zur Versorgung von Betroffenen leisten kann“, betont Laschet.

„In der COVID-19-Krise kommt es weiterhin zu Einschränkungen beim Zugang zu Versorgungsmöglichkeiten für Menschen mit chronischen Wunden. In Ordinationen oder Institutionen war die Aufrechterhaltung der gewohnten Versorgung aufgrund der Einschränkungen teilweise nicht mehr möglich. Trotz der schwierigen Situation, haben sowohl Kollegen im extramuralen Bereich als auch in den Kliniken durch ihr hohes Engagement eine bestmögliche Versorgung von Patienten ermöglicht. Im Namen der Initiative Wund?Gesund und der AWA – gilt mein Dank diesen stillen Helden der Pandemie“, sagt Koller.

Mehr Informationen zum Tag der Wunde finden Sie unter www.tagderwunde.at

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on pinterest
Pinterest

Baumeistergasse 32/5/1
1160 Wien, Österreich

E: office(at)pflegenetz.at
M: +43 699 104 613 14
T: +43 (0)1 897 21 10

pflegenetz.­newsletter

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie
1x monatlich über Aktuelles, Neues und Wissenswertes aus dem Gesundheits-, Pflege- und Sozialbereich.