pflegekongress19-13

pflegekongress 2021

16. und 17.09.2021

Austria Center Vienna
high-noon-21-hero

high noon?

14. und 15. oktober 2021

Gewalt und Deeskalation in Sozial- und Gesundheitseinrichtungen
sicherheit:widerspruch:freiheit
Talk im Schloss – Kurt Schalek im Gespräch mit Esther Matolycz
Talk im Schloss – Sonja Koller im Gespräch mit Esther Matolycz
Talk im Schloss – Harald Stefan im Gespräch mit Esther Matolycz
Talk im Schloss – Ilse Stefan im Gespräch mit Esther Matolycz

Unter pflege:tube finden Sie Videobeiträge und Vlog’s die Themen aus der Gesundheits- und Krankenpflege sowie aus dem Gesundheits- und Sozialbereich behandeln.

gesponserter Beitrag

Das Pflegehaus St. Katharina der Barmherzigen Schwestern stellt sich vor.

Im Haus St. Katharina werden 99 Bewohner/innen in 5 Wohnbereichen gepflegt und betreut. Das Pflegehaus bietet stationäre Langzeitpflege, befristete Pflege und Tagespflege, gefördert vom Fonds Soziales Wien. Die Mitarbeitenden sind auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Demenz spezialisiert und sorgen mittels Bezugspflege, Mäeutik, Kinästhetik und Validation für das Wohlbefinden der Bewohner/innen. In zentraler Lage, nahe dem Westbahnhof, bietet das Haus St. Katharina Mitarbeitenden ein familiäres Arbeitsumfeld mit familienfreundlichen, flexiblen Arbeitszeiten, Platz für eigene Ideen und Verantwortung.

www.bhs.or.at

Bei pflege:news bleiben Sie jederzeit informiert. Hier finden Sie Neuigkeiten aus den Bereichen der Gesundheits- und Krankenpflege, sowie aus dem Gesundheits-und Sozialbereich.
Welcome to the informative guide on where to find the best $5 minimum deposit casinos. Most online casinos nowadays require a quite substantial deposit amount just to allow you to play their games comfortably. Some of these online casinos would require an initial deposit before you could play, while others would require a pre-determined deposit depending on the games that you want to play. But if you want to play casino games for real cash, you have to be prepared with a certain amount of money that you think you can afford to lose. Here is some advice on how to go about getting the money you need to play without having to go too much over your budget. Also, you can visit CasinoOnlineCa to find the best $5 deposit online casino.
Giropay gehört zu den beliebtesten Internet-Zahlungssystemen in Deutschland und Österreich. Giropay ermöglicht es seinen Kunden, Einkäufe im Internet per direkter Online-Überweisung von ihrem Bankkonto zu bezahlen. Basierend auf dem Prinzip des Online-Bankings ermöglicht Giropay deutschen und österreichischen Spielern schnelle, sichere und problemlose Einzahlungen auf ihre Online-Casino-Konten. Die einzige Voraussetzung ist ein Bankkonto bei einer der 1.500 deutschen oder österreichischen Banken, die mit Giropay zusammenarbeiten. Einer der größten Vorteile bei der Nutzung von Giropay als Einzahlungsmethode ist, dass man sich nicht mit einem Konto auf der Website der Zahlungslösung registrieren muss, um eine Online-Transaktion durchzuführen. Um den im Online Casino Giropay als Zahlungsmethode nutzen zu können, müssen die Spieler natürlich ein Online-Banking-Konto bei einer Bank haben, die mit der Zahlungslösung verbunden ist.

Österreichs auflagenstärkstes Fachmagazin für die Pflege.

Ausgabe 01/21, Februar 2021

Aus dem Inhalt:

  • Pflegende brauchen Berufsstolz 
  • Was kann (nur) Pflege? Auf der Suche nach dem USP
  • Risikokommunikation zu COVID-19 und risikoadaptiertes Pandemiemanagement 
  • Die COVID-19-Krise als Chance für die Pflegepraxis und -wissenschaft: eine Reflexion

 

Und vieles mehr!

Österreichs auflagenstärkstes Fachmagazin für die Pflege.

Ausgabe 02/21, April 2021 

Aus dem Inhalt:

  • Heilige, Dienstmädchen oder Drachen?
  • Der Faktor Mensch und die schöne, neue Arbeitswelt
  • Wie viel Hygiene verträgt die Würde? Ethische Erkundungen
  • pflegekongress21 – Programm und Informationen
  • Pflegeheimpraxis zwischen Schutz und Freiheit in der COVID-19 Krise
  • Humor in der Betreuung von Menschen mit Demenz
  • Wissen ist Macht und sorgt für Qualität – auch in der Pflege

 

Und vieles mehr!

Talk im Schloss - Kurt Schalek im Gespräch mit Esther Matolycz

In dieser Folge ist Kurt Schalek, Referent der Abteilung für Gesundheitsberufe Recht und Pflgepolitik der Arbeiterkammer sowie Soziologe und Fachbuchautor zu Gast bei Esther Matolycz und spricht unter anderem darüber was Pflegepolitik macht und was die Pflege jetzt besonders braucht.

FreakCasters – Irina Angerer: Mein Leben mit POTS

FreakCasters - Irina Angerer: Mein Leben mit POTS

Talk im Schloss – Sonja Koller im Gespräch mit Esther Matolycz

Talk im Schloss - Sonja Koller im Gespräch mit Esther Matolycz

Wie viel Hygiene verträgt die Würde? Ethische Erkundungen

Wie viel Hygiene verträgt die Würde? Ethische Erkundungen

Talk im Schloss – Harald Stefan im Gespräch mit Esther Matolycz

Talk im Schloss - Harald Stefan im Gespräch mit Esther Matolycz

Auf den Bauch gelegt – Bauchlagerung bei ARDS

Auf den Bauch gelegt - Bauchlagerung bei ARDS

Der pflege:cast ist unsere regelmäßig erscheinende Podcast-Reihe die Themen aus der Gesundheits- und Krankenpflege sowie aus dem Gesundheits- und Sozialbereich behandelt.

pflegenetz.krimi

LIEBESZORN – NEMETH & NEUHOFER ERMITTELN

von Esther Matolycz

Eine Wiener Seniorenresidenz, eine tote Pflegeassistentin, eine schweigende Mörderin und eine Menge Zweifel.

Major Neuhofer erfährt kein Motiv, da kann er sich vernehmungstechnisch auf den Kopf stellen. Und Inspektorin Anna Nemeth sucht abends vor dem Spiegel nach Falten, weil sie beschlossen hat, nie alt zu werden, also so richtig alt. Zur Entspannung liest sie ein Tagebuch, das auf der Pflegeabteilung aufgetaucht ist. Während der Neuhofer sich mit der schweigenden Mörderin beschäftigt, taucht Anna in die Geschichte einer seltsamen Begegnung ein. Als ihr ein Verdacht kommt, weiß sie nicht, wohin damit, auch der Major ist ratlos.

Bis endlich jemand spricht.

Interesse geweckt?

Dann bestellen Sie gleich jetzt Ihr Exemplar um nur € 15 (exkl. Versandkosten).  

Baumeistergasse 32/5/1
1160 Wien, Österreich

E: office(at)pflegenetz.at
M: +43 699 104 613 14
T: +43 (0)1 897 21 10

pflegenetz.­newsletter

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie
1x monatlich über Aktuelles, Neues und Wissenswertes aus dem Gesundheits-, Pflege- und Sozialbereich.