Berührende Pflege

Heute sprechen wir über berührende Pflege. Was ist berührende Pflege, wann und bei wem macht es Sinn sie einzusetzen? Darüber sprechen wir mit Pflegeexpertin Gabrielle Wiederkehr.

Das Interview führte Martin Krejci. Mehr über Gabrielle Wiederkehr findet ihr auf ihrere Webseite https://www.zentrum-lebensenergie.at/.

Wenn euch diese Folge gefallen hat freuen wir uns über einen Like und ein Abo. Mehr zum Thema Pflege erfahrt ihr wie immer auf www.pflegenetz.at

Interview mit Dr. Patrick Heindl

Heute haben wir ein Interview mit Herrn Dr. Patrick Heindl für euch. In diesem Podcast spricht Lisa Zwirchmayr mit Ihm darüber die angeblichen Gegensätze von Palliativ Care und Critical Care aufzulösen und es zu Palliativ Critical Care zusammen zu führen.

Keine Pflege ohne Kinaesthetics

„Der Fokus bei der Pflege liegt auf der Entwicklung des Menschen“ das sagt Silvia Schildorfer!

Silvia ist freiberufliche Gesundheits- und Krankenpflegerin in der Nähe von Wien. Als examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin sowie Kinaesthetics-Trainerin befähigt sie Pflegebedürftige und Angehörige ihr Leben selbstständig bewältigen zu können und jeden Tag erneut Sinn darin zu sehen.

Wir haben darüber geredet, wie frei Silvia arbeiten kann, dass sie in jedem Haushalt mindestens eine Stunde lang bleibt, sie komplett privat bezahlt wird, wie gut es ihren Kund*innen geht, wenn sie da ist und dass Silvia von ihrer Arbeit prima leben kann.

Vorher hat Silvia in einem Buurtzorg-Modellprojekt gearbeitet. Es ist spannend zu hören, welche Erfahrungen sie dort gemacht hat und wie diese heute in ihre Arbeit einfließen.

Mehr zu Silvia Schildorfer: https://www.kinaesthetics.at/trainerinnenliste.cfm?trainer_id=8929

Mehr Informationen zu Claudia Henrichs: https://chc-team.com

Von Amts wegen - gerichtlich bestellte Pflegesachverständige

Gepflegter Alkoholkonsum?

Warum Alkohol, Cannabis und Co ein Thema für die Pflege sind.

Pflegefachkräfte erleben viele Aspekte  betreuter Personen im wahrsten Sinne hautnah mit – so auch deren Konsum von Suchtmitteln. Menschen mit einer Suchterkrankung  haben zudem oft früher Pflegebedarf und  brauchen auch auf Grund von Begleiterkrankungen besondere Unterstützung. Das wirft einige Fragen auf: Wie gehe ich mit beeinträchtigten Patienten und Patientinnen um? Wann muss ich den Konsum melden? Wie kann ich eine suchtkranke Person in eine Betreuungseinrichtung  integrieren? Dazu gibt es ein Manual, das von Vertretern und Vertreterinnen aus der Pflege und der Suchthilfe gemeinsam erarbeitet wurde. Was das für dich Praxis bedeutet, wird in diesem Podcast in einem Interview mit einem Suchthilfeexperten des Verein Dialog  beantwortet.

Jede fünfte Pflegeperson von sexueller Belästigung betroffen!

Sexualpädagogik in Einrichtungen des Gesundheitswesens als Teil einer Strategie gegen den Pflegenotstand.

Sexuelle Belästigung ist immer dann Thema in der pflegerischen Arbeit, wenn persönliche Grenzen der
Intimsphäre überschritten werden, verbunden mit dem Gefühl des Unwohlseins, welches auf Dauer zu
Stress, Depression, Schlafstörung und Burn-Out Syndrom führen kann. Allesamt Gründe für den
bewussten oder krankheitsbedingten Berufsausstieg zahlreicher Pflegekräfte.

20% der Pflegepersonen geben an, von sexueller Belästigung betroffen zu sein! Eine allarmierende
Zahl, die nicht außer Acht gelassen werden darf, wenn es darum geht dem Pflegenotstand entgegen
zu steuern.

Die Zufriedenheit des Personals fördert die Qualität der Arbeit, und die Gefahr an Burn-Out zu
erkranken kann vermindert werden. Sexualpädagogik kann folglich auch einen Vorteil in Bezug auf den
Kostenfaktor Krankenstand bringen.

www.bodyfulness.at

gepflegt:lautdenken mit Lisa Zwirchmayr - Menschen auf ihren letzten Metern– Therapiezieländerung und End-of-life-decision auf der Intensivstation

Therapie am Lebensende auf der Intensivstation hat unendlich viele Grauschattierungen. Wie das Leben ist auch das Sterben nicht schwarz oder weiß. Therapiezieländerungen und die Thematik „End-of-life-decision“ stellt viele Teams vor eine enorme Hürde, denn nicht selten sorgen die Entscheidungen der Mediziner*innen für hitzige Diskussionen im Behandlungsteam. Um dieses Phänomen verstehen zu können, empfiehlt sich eine Betrachtung aus verschiedensten Blickwinkeln.

In diesem Podcast spricht Lisa Zwirchmayr mit Dr.in Barbara Friesenecker, Dr. Klaus Michael Fröhlich und Mag. Susanne Kummer.

Zum Thema haben wir auch auf unserer Webseite pflegenetz.at einen Artikel für euch.

Parkinson ist nicht bloß Bradykinese, Rigor und Tremor. Pflege kann mehr: evidenzbasiert schulen, beraten, anleiten, informieren.

Elisabeth Trummer ist DGKP am LKH-Univ. Klinikum Graz und hat sich nach 5 Jahren Berufserfahrung auf die Pflege bei Morbus Parkinson und Bewegungsstörungen spezialisiert. Sie studiert berufsbegleitend im Masterstudium an der Medizinischen Universität Graz und ist für ihre Tätigkeit als Advanced Practice Nurse bzw. Parkinson Nurse zum Teil freigestellt.

Morbus Parkinson ist die zweithäufigste neurodegenerative Erkrankung, neben der Alzheimerdemenz. In Österreich sind geschätzt etwa 20-30.000 Personen betroffen. Parkinson ist eine neurodegenerative Erkrankung, bei der es durch den Untergang dopaminhältiger Zellen in der „substantia nigra“ zu einem Dopaminmangel kommt. Dopamin ist ein Botenstoff, der die Bewegungsimpulse steuert. Bei einem Dopaminmangel kommt es zu unkontrollierten Handlungen, die sich durch verlangsamte Bewegung (Bradykinese), Zittern (Tremor) oder Versteifung der Muskeln (Rigor) äußern.

Neben diesen 3 Kardinalsymptomen zeichnet sich die Erkrankung aus durch weitere Begleitsymptome wie etwa Blasenentleerungsstörungen, chronische Verstopfung, Kreislaufprobleme mit Blutdruckabfall, erhöhter Sturzneigung,  Schlafstörungen, Schmerz, Halluzinationen oder Demenz. Dadurch sind die Patient*innen in ihrer Lebensqualität eingeschränkt. Sie haben Probleme bei der Alltagsbewältigung oder Berufsausübung und hier setzt die Pflege an.

Die Pflege achtet besonders auf den Menschen: Welches Symptom belastet ihn? Worauf muss ich als Pflegeperson meinen Fokus setzen, um den Betroffenen mehr Lebensqualität zurück zu bringen?

Das Tätigkeitsfeld der „Parkinson Nurse“ ist in Österreich sehr neu. Diese Ausbildung wird erst seit 2020 angeboten. Die Pflege ist hier natürlich auf die spezielle Pflege und Symptommanagement fokussiert. Dabei geht es nicht nur um die Pflegephänomene und Begleitsymptome, sondern auch das Handling mit invasiven Therapieformen, wie Pumpe oder Tiefe Hirnstimulation.

Eine Advanced Pracitce Nurse (APN) arbeitet anhand wissenschaftlicher, evidenzbasierter Erkenntnisse und verknüpft diese direkt mit der Pflegepraxis zu einem bestimmten Thema oder Krankheitsbild. Als APN wird in direktem Kontakt zu Patient*innen gearbeitet und deren Bezugspersonen in den Pflegeprozess miteingeschlossen. Dabei werden speziell Informationen für Patient*innen evidenzbasiert aufbereitet und Schulungskonzepte erarbeitet. Zudem stellt die Schulung und Informationsweitergabe für die Kolleg*innen einen weiteren Aspekt dieser Tätigkeit dar.

Am LKH-Univ. Klinikum Graz wird derzeit aktiv an der Integration der Parkinson Nurse am gesamten Klinikum gearbeitet. Es werden regelmäßig interdisziplinäre Beratungsgespräche mit Patient*innen in der Bewegungsstörungsambulanz geführt und quartalsmäßig Schulungen für Mitarbeiter*innen zu speziellen Pflegethemen gehalten.

Digitalisierung bei ambulanten Pflegediensten - wie geht das?

Digitalisierung bei ambulanten Pflegediensten - wie geht das? Was kann überhaupt digitalisiert werden? Wie kann ich ein so technisches System in einem so menschlich basierten Unternehmen wie bei Pflegediensten einrichten?  Wie kann auch das Personal davon profitieren, das in großen Teilen eher aus sehr sozialen Menschen und nicht aus Technikfreaks besteht? Was wird als erstes gebraucht? Kurzum: wo drückt der Schuh am meisten? Wo sind meine größten Baustellen?  Wo fange ich denn an? Wie können alle davon profitieren? Zu diesem Thema befragt Susen Nowara heute Judith Ebel, die seit 16 Jahren Einrichtungen des Gesundheitswesens zu allen pflegewissenschaftlichen Themen, also zu allen Experten Standards, berät.  Das wird spannend! Reinhören lohnt sich unbedingt.

Mehr Informationen finden Sie auch auf der Webseite www.nowara-consulting.de

Wie unterstützt die Sozialbetreuung Menschen mit Demenz im Alltag?

Fachsozialbetreuer*innen und Diplom Sozialbetreuer*innen im Schwerpunkt Altenarbeit arbeiten häufiger mit Menschen mit Demenz zusammen. Doch was sind die genauen Tätigkeiten einer Sozialbetreuung? Wie wird der Mensch mit Demenz unterstützt? Warum ist die Sozialbetreuung in der Pflege und Betreuung bedeutsam?

@pflegemenz auf Instagram

Der erste Eindruck zählt! Interview mit Claudia Henrichs Teil 2

Der erste Eindruck zählt!  Wie geht man selbst - aber auch das gesamte Team - damit um, wenn jemand völlig geflasht ist von

unserer Website oder von einem Facebook-Post und denkt: “Ach, da gehe ich gleich mal vorbei?” …Und dann ist der Pflegedienst gerade in einer Besprechung? Also: Was mache ich, wenn jemand rein marschiert kommt - und ich habe jetzt keine Zeit? Was mache ich, wenn die Person, auf die ich treffe, sagt: “Ich habe ihre Anzeige gesehen. Ich würde gerne mit der Pflegedienstleitung Susen Nowara sprechen.” Und die ist gerade nicht da? Oder in einer Besprechung? Und jetzt… ist guter Rat teuer… denn natürlich wollen wir diesen Interessenten für unsere Einrichtung gewinnen. Lösungen für einen solchen Fall und mehr hören Sie im Podcast.

Mehr Informationen finden Sie auch auf der Webseite www.nowara-consulting.de

Wie alle gewinnen & niemand verliert – Personenbetreuung in Österreich

Emotionalisierte Berichterstattung schickt sich nicht, lautet ein Grundsatz des investigativen Journalismus – nichts verkauft sich aber bekanntlich besser als viel Gefühl. Betrachtet man die Berichterstattung der Tagesmedien, wird das vor allem bei den Themen Corona und Pflegenotstand sichtbar. Auch der Diskurs über die „24-Stunden-Betreuung“ wurde in Österreich in den letzten Monaten polarisierend geführt – dass die Betreuer*innen unter schlechten Arbeitsbedingungen leiden, sie keine soziale Absicherung und keine Ruhezeiten haben, sind nur einige Urteile, die die Aufhänger der Tagespresse uns entgegenschreien. Aber ist das wirklich so?

Hier können Sie den gesamten Artikel lesen.

Für weiteren Input von Amnesty International, finden Sie hier das Einzelinterview mit Teresa Hatzl.

Ukraine Krieg: Gesundheitliche Herausforderung

Brandaktuell befasst sich Marieluise Einfalt in dieser pflege:cast Folge mit dem Thema der gesundheitlichen Herausforderungen im Zusammenhang mit der russischen Aggression gegen die Ukraine.

Welche Folgen haben Krieg und Flucht auf die Gesundheit?

Gibt es Daten zu der Gesundheitssituation der ukrainischen Bevölkerung?

Mit welchen Infektionskrankheiten und mulitresistenten Erregern ist zu rechnen?

 

Hören Sie einfach rein!

 

Literatur:

Operational public health considerations for the prevention and control of infectious diseases in the context of Russia’s aggression towards Ukraine (europa.eu)

Handreichung_Empfehlungen_Impfen-Geflüchtete_V2 (rki.de)

Management von Ausbrüchen in Gemeinschaftsunterkünften für Asylsuchende (rki.de)

RKI - Coronavirus SARS-CoV-2 - Empfehlungen für Gesundheitsämter zu Prävention und Management von COVID-19-Erkrankungen in Aufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünften für Schutzsuchende (im Sinne von §§ 44, 53 AsylG)

Impfplan Österreich (sozialministerium.at)

Ein elementares Thema der heutigen Zeit, gerade in der Pflege, ist die Gesprächsführung. - Interview mit Claudia Henrichs Teil 1

Ein elementares Thema der heutigen Zeit, gerade in der Pflege, ist die Gesprächsführung.

Wie führe ich Beratungsgespräche?

Wie führe ich Verkaufsgespräche mit Pflege, Kunden und Angehörigen?

Wie führe ich Gespräche mit meinen Mitarbeitenden?

Wie führe ich Teamgespräche und Dienstgespräche durch? Und natürlich auch dein wichtiges Thema oder unser wichtiges Thema heute:

Wie gestalte ich den Bewerbungsprozess?

Darüber sprechen wir in unserer heutigen Podcast Folge mit Claudia Heinrichs. Sie ist Expertin mit Herz für wirkungsvolle Kommunikation im ambulanten Pflegedienst und wird uns all diese Fragen beantworten.

Außerdem hören Sie im Podcast, was sie sonst noch so auf dem Kasten hat zum Thema “Gespräche führen”.

Hören Sie einfach gleich rein!

Mehr Informationen finden Sie auch auf der Webseite www.nowara-consulting.de

 

gepflegt:lautdenken mit Lisa Zwirchmayr: Interview mit Alfred Nordmann

Am Pflegekongress21 sprach sie mit Alfred Nordmann unter anderem über seinen Vortrag zum Thema Sachlichkeit und Objektivität im Erkenntnisprozess. Alfred Nordmann ist Professor der Philosophie an der technischen Universität Darmstadt, Buchautor und Herausgeber der Zeitschrift Technology and Language.

Pflege ist beratungsintensiv – Basiswissen zur Beratung in der Pflege

Der Pflegeberuf ist vielfältig, die Arbeitsfelder könnten unterschiedlicher nicht sein, aber in allen pflegerischen Settings wird beraten. Beratung ist pflegerischer Auftrag und es existiert ein rechtlicher Anspruch auf kostenlose Pflegeberatung. In dieser Folge gibt Hilke Specht einen Einblick in die unterschiedlichen Formen der Pflegeberatung, die Zielgruppen der Beratung, beschreibt den Beratungsprozess und stellt Ideen zur Umsetzung der Pflegeberatung in der Berufspraxis vor.

gepflegt:lautdenken mit Lisa Zwirchmayr: Interview mit Petra Volkmann

Heute haben wir eine neue Ausgabe „gepflegt:lautdenken“ mit Lisa Zwirchmayr für euch. Am Pflegekongress21 sprach sie mit Petra Volkmann, Bereichsleiterin Operative Stationen am Sankt Josef Krankenhaus in Wien, über Ihre Tätigkeiten, Ihren Werdegang und Ihre Motivation in der Pflege tätig zu sein.

Schulung zur Coloskopie Vorbereitung

Darmspiegelungen sind nicht nur zur Krebsprävention, sondern auch zu diagnostischen und therapeutischen Zwecken in der heutigen Medizin nicht mehr wegzudenken. Jeder Mensch wird im Laufe seines Lebens eine oder mehrere Darmspiegelungen über sich ergehen lassen. Somit liegt es in unserer Verantwortung dieses Prozedere so angenehm wie möglich zu gestalten und für ausreichende Aufklärung zu sorgen um Ängste, Unsicherheiten und Fehlverhalten zu verhindern.

gepflegt:lautdenken mit Lisa Zwirchmayr: Interview mit Teresa Hatzl

Heute haben wir eine neue Ausgabe „gepflegt:lautdenken“ mit Lisa Zwirchmayr für euch.

Am Pflegekongress21 sprach sie mit Teresa Hatzl von Amnesty International Österreich über Ihren Beitrag zum Thema Essenziell und doch unbeachtet – 24-Stunden-Betreuer*innen in Österreich.

Einsamkeit auf der Covid-Intensivstation – zwei Perspektiven

Im Rahmen eines Expert*inneninterviews eröffnen die beiden Intensivpflegekräfte der Klinik Favoriten, Frau Pechhacker und Frau Petek einen neuen Blickwinkel der Pandemie. Es werden die Aspekte der Isolation und die damit einhergehenden sozialen Defizite aus Patient*innensicht diskutiert, sowie die Erfahrungen, welche durch die Pflegepersonen aus dieser Zeit geschöpft werden konnten erläutert.

Ihr Atem als therapeutischer Helfer

Atem und Psyche sind eng miteinander verbunden. Was wir fühlen, denken oder wie wir handeln, wird stark durch unseren Atem beeinflusst. Wenn wir uns erschrecken, stockt unser Atem. Gleichzeitig aber kann bewusstes Atmen helfen, entspannter und achtsamer zu leben. Ein kleiner Einblick in die atemtherapeutische Arbeit von Hansjörg Rodi.

Ethik in der Pflege

Heute dürfen wir euch einen Gastbeitrag des "Leben - Pflege - Digital Podcasts" vom BERLINER KOMPETENZZENTRUM PFLEGE 4.0 vorstellen. In dieser Folge spricht Jens Lauer mit Herrn Professor Lob-Hüdepohl über ethische Aspekte im Bereich der Pflege 4.0. Gemeinsam spielen sie Gedankenexperimente zu verschiedenen Szenarien durch. Zum Beispiel wird besprochen, wo digitalisierte Pflege ethische Fragen aufwirft.

Mit der Initiative Pflege 4.0 – Made in Berlin wurde vom Land Berlin ein Netzwerk aus Expertinnen und Experten sowie von Vertreterinnen und Vertretern von pflegebedürftigen Menschen geschaffen. Im Rahmen der Initiative ist auch das Kompetenzzentrum Pflege 4.0 entstanden.

Gemeinsam soll die voranschreitende Digitalisierung in der Pflege nicht nur erlebt, sondern in Berlin auch aktiv mitgestaltet werden.

Mehr zum Thema findet ihr auf der Webseite lebenpflegedigital.de

Community Nursing Judenburg

In diesem Informationsvideo, erhaltet Ihr einige Einblicke in das Pilotprojekt-Community Nursing Judenburg. In Kooperation mit den freiberuflichen DGKPs der Ö-Nurse Praxis für Gesundheits- und Krankenpflege (Daniel Peter Gressl, Julia Fröhlich, Sandra Fruhmann, Tanja Leks) und der Stadtgemeinde Judenburg. (Finanziert durch die Europäische Kommission).

In diesem Video sprechen wir über einige ausgewählte Maßnahmen auf den verschiedenen Handlungsebenen:

Individualebene:

  • Präventive Hausbesuche in Form eines Gesundheitspflegeprozess
  • Gesundheitsservice

Kommunen- und Systemebene:

  • Gesundheitsworkshops auf Gemeindeebene
  • Erweiterung und Aufrechterhaltung der interprofessionellen Netzwerkarbeit
  • Politische Beratung

Weitere Maßnahmen und Projektverläufe werden wir in den kommenden 3 Jahren laufend präsentieren.

Für nähere Informationen schauen Sie gerne auf unserer Homepage www.oe-nurse.at nach. Diese wird laufend aktualisiert.

Ergotherapie im Spotlight

Was ist eigentlich Ergotherapie?

Was ist eigentlich Ergotherapie? Diese Frage stellen sich aktuell noch sehr viele Menschen. Deshalb wollen wir mit unserer Podcast Folge für ein bisschen Aufklärung in diesem Gebiet sorgen. Wir definieren deshalb die Ergotherapie für euch und teilen unsere Erfahrungen zur Arbeit in den verschiedensten Fachbereichen. Auch gehen wir auf die Wichtigkeit des Alltags und der Betätigungen, sowie auf die interdisziplinäre Arbeit mit anderen Gesundheitsberufen ein. Viel Spaß beim Zuhören ?

Zentrale Praxisanleitung - jetzt erst recht! Innovative Wege in der Pflege!

Aufgrund der fortschreitenden klinischen Aufgabenerweiterung und Spezialisierungen im Pflegebereich benötigen Berufseinsteiger, Auszubildende sowie Pflegende und deren An-/Zugehörigen eine qualitativ hochwertige Einarbeitung bzw. Schulung. Die Zentrale Praxisanleitung fungiert als Bindeglied zwischen Pflegepraxis,-management und-wissenschaft und ist seit 2019 als Stabstelle der Pflegedirektion, in den Geriatrischen Gesundheitszentren (GGZ) der Stadt Graz, implementiert.

Damit Innovation in der Pflege stattfinden kann, braucht es Mut, neue Wege zu gehen und auch einen Blick über den Tellerrand. Es braucht selbstbewusste, engagierte und mutige Pflegende, die sich als Teil eines Innovationssystems verstehen und die notwendigen Veränderungen engagiert vorantrieben und mitgestalten.

Diabetesexpertinnen im Gespräch – Schwerpunkte der pflegerischen Beratung

In der heutigen Folge widmen wir uns den unterschiedlichen pflegerischen Schwerpunkten in der Diabetesberatung von Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen sowie den verschiedenen Formen der Blutzuckermessmethoden. Frau Neusser und Frau Eberhardt aus der Klinik Favoriten bringen ein großes Wissensrepertoire auf dem Gebiet der Diabetesberatung bei Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen mit und gewähren uns Einblicke in Ihren Arbeitsalltag.

gepflegt:lautdenken mit Lisa Zwirchmayr: Interview pk21 Martin Egerth & Benjamin Walder

Heute haben wir eine neue Ausgabe „gepflegt:lautdenken“ mit Lisa Zwirchmayr für euch.

Am Pflegekongress21 sprach sie mit Benjamin Walder und Martin Egerth über ihren Vortrag zum Thema:  Interpersonelle Kompetenzen für Sicherheit im Pflegealltag - Herausforderungen SICHER meistern!

Faszination Kinderkrankenpflege: Einblicke in den Fachbereich aus einer persönlichen Sicht

Diplom Gesundheits- und Krankenpfleger Enis Smajic berichtet über seine Motive in der Kinderkrankenpfleg zu arbeiten.

Warum sind so wenig Männer in diesem Bereich tätig und welche tertiären Entwicklungsmöglichkeiten bieten sich hier.

Diesen Fragestellungen und Sachverhalten wird in diesem Interview nachgegangen.

Haus der Barmherzigkeit - Vorsorgegespräch

Das Vorsorgegespräch ist im Haus der Barmherzigkeit Seeböckgasse seit ca. drei Jahren im Aufnahmeprocedere integriert. Sinn und Zweck dieses Gespräches ist es, durch vorausschauende Planung vorhersehbare Notfälle frühzeitig zu erkennen und ein Behandlungsszenario für den letzten Lebensabschnitt festzulegen, welches sich am Patient*innenwohl orientiert – der Wille der Bewohner*innen steht im Zentrum, seine Autonomie soll dadurch gestärkt werden.

Linked Care - vernetzte Pflege und Betreuung

In der mobilen Pflege und Betreuung zu arbeiten, bedeutet nicht nur, nah an den zu pflegenden Personen zu sein, sondern auch, bestens über sie Bescheid zu wissen.
Linked Care – verknüpft alle an einem Pflegeprozess beteiligten Personen. Das ist europaweit einzigartig.

In diesem Podcast erfahrt ihr alles zum Thema Linked Care von Elisabeth Haslinger Baumann, der Leiterin des Kompetenzzentrums für angewandte Pflegeforschung an der FH Campus Wien.

Community Health Nurses in Österreich

Community Health Nurses sind der neue Begriff für eine Gruppe von Angehörigen des gehobenen Dienstes der Gesundheits- und Krankenpflege, die in Gemeinden, Kommunen und ähnlichen kleineren Strukturen eine wichtige Lücke in der pflegerischen Versorgung der Bevölkerung schließen und die bestehenden Strukturen ergänzen sollen. Wie dies im Gesamtbild der Aufgaben der Krankenpflege Deckung finden kann und ob die geplante Einführung rechtlich überhaupt möglich ist, wird in dieser Folge von Felix Andreaus näher beleuchtet.

Wundmanagement – eine Erfolgsgeschichte der Pflege

Wundmanagement ist ein wesentlicher Teil in der Gesundheits- und Krankenpflege. Was heute wie eine Selbstverständlichkeit wirkt, musste sich erst mühsam in kleinen Schritten entwickeln. In diesem Beitrag lässt Christian Balon, damals einer der ersten Referenten zum Thema, die Entwicklung des Wundmanagements der letzten dreißig Jahre Revue passieren.

Patientenverfügung in der Krankenpflege

Wenn Patienten eine Patientenverfügung errichtet haben, diese jedoch von Ärzten nicht befolgt wird, bringt dies die Krankenpflege in einen inneren Konflikt. Felix Andreaus wird dieses Problem in dieser Folge näher beleuchten und darstellen wie damit umzugehen ist.

Community Health Nurse

In der heutigen Podcastfolge möchte Verena Draxler gerne die Gelegenheit nutzen, den Tätigkeitsbereich einer Community Health Nurse kurz vorzustellen und warum sie sich für diesen Weg entschieden hat. Welche Aufgaben hat sie innerhalb der Gemeinde und wo liegen die Schwerpunkte ihrer Arbeit?

Pflege und Betreuung bestens vernetzt - bestens informiert: Linked Care

In der heutigen Folge spricht Elisabeth Haslinger-Baumann von der FH Campus Wien über das neue interdisziplinäre Projekt „Linked Care“.

Von der Leidenschaft zur Wissenschaft oder was ist eine Study Nurse

Heute behandeln wir das Thema „: Von der Leidenschaft zur Wissenschaft oder was ist eine Study Nurse?“.

Susanne Demschar und Caroline Rauscher geben uns einen Einblick in die Leidenschaft, die die Wissenschaft mit sich bringt.

gepflegt:lautdenken mit Lisa Zwirchmayr: Zwischen Propofol und falschen Erwartungen - Pflege & Medizin im Spannungsfeld

In der heutigen Folge „gepflegt:lautdenken“ spricht Lisa Zwirchmayr mit Dr. Barbara Sitter, Fachärztin für Anästhesie und Intensivmedizin, und Markus Altrichter Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegeperson mit langjähriger Praxiserfahrung im Intensivpflegebereich.

Telepflege und Teletherapie – Erkenntnisse zur Videotelefonie im Rahmen des Innovationsprojektes

Heute geht es um das Thema Telepflege und Teletherapie. Carina Brauneis und Nicole Vorel sprechen über ihr Pilotprojekt die Einsatzmöglichkeiten und gewonnene Erkenntnisse beim Einsatz von Telepflege und Teletherapie.

Talk im Schloss - Lisa Zwirchmayr im Gespräch mit Esther Matolycz

Heute ist Lisa Zwirchmayr zu Gast bei Esther Matolycz. Sie spricht über Ihre Tätigkeit als Kinder- und Erwachsenenintensivpflegerin und Ihre Erfahrungen im Umgang mit Patientinnen.

Wohnraumanpassung für Menschen mit Demenz

Hallo und Willkommen zum pflege:cast, dem Podcast für die Pflege.

Heute mit Michael Matheis. Er arbeitet als kassenunabhängiger Pflegeberater, Pflegegutachter und Sachverständiger.

Kontinenz- und Stomaberatung in der KFN

Stefan Legat beleuchtet in einem Interview mit Regina Krenslehner die Rolle der klinischen Kontinenz- und Stomaberaterin aus der Klinik Favoriten näher. Persönliche Beweggründe zur Berufswahl sowie fordernde und positive Erfahrungen in Umgang mit chronisch kranken Menschen vermitteln einen interessanten Einblick in die Tätigkeit als Pflegeexpertin in der Kontinenz- und Stomaberatung.

Talk im Schloss - Elisabeth Potzmann im Gespräch mit Esther Matolycz

Heute ist Elisabeth Potzmann zu Gast bei Esther Matolycz. Elisabetz Potzmann ist Präsidentin des ÖGKV. Sie spricht unter anderem über ihre Tätigkeit beim österreichischen Gesundheits- und Krankenpflege Verband sowie dem Image der Pflege.

Brigitte Bucher - Im Einklang mit Atem und Körper der Angst die Kraft nehmen 4/4

Heute begrüße ich euch zur 4. Und letzten Folge unserer Serie mit Brigitte Bucher zum Thema Angst.

Ein Sicherheitsgefühl zu haben ist lebenswichtig, ein Zuviel davon, ein sich in übermässiger Gewohnheiten einrichten wollen, ist jedoch nicht wünschenswert.

Wie das gemeint ist, wird in der 4.Folge besprochen, sowie Weiteres im Umgang mit der Angst und noch andere Gedanken, Erfahrungen aus der Praxis, und ebenfalls einfache Atemübungen.

gepflegt:lautdenken mit Lisa Zwirchmayr: Die schönste letzte Nebensache der Welt - Sexualbegleitung in der Altenpflege

Heute haben wir eine neue Ausgabe „gepflegt:lautdenken“ mit Lisa Zwirchmayr für euch.

Zum Thema „Die schönste letzte Nebensache der Welt - Sexualbegleitung in der Altenpflege“ spricht Sie mit Eva Van Rahden, Ursula Wilms-Hoffmann und Tatjana Jovanov.

Viel Spaß mit der heutigen Folge!

Hier geht's zum begleitenden Artikel "Sexualität im Alter: Warum so ein Tabu?" von Frau Mag.a Eva Van Rahden.

Unter dem Artikel können Sie sich sehr gerne an der Diskussion teilnehmen.

Brigitte Bucher - Mit gutem Körperbewusstsein der Angst begegnen und sie überwinden 3/4

Heute begrüße ich euch zur 3. Folge unserer Serie mit Brigitte Bucher zum Thema Angst.

In 4 Podcastfolgen wird Hintergrundwissen, spannendes aus der Forschung, persönliche und Erfahrungen aus der Praxis, wie auch einfache Atemübungen besprochen.

Was sind Spiegelneurone und was haben sie mit der Angst zu tun und wie spielt Angst in Entwicklungsprozesse mit hinein? Dies und weiteres zu Angstauslösern werden in der 3.Folge besprochen. Sowie Ressourcen und Interventionsmöglichkeiten, Wichtiges aus der Forschung und ebenfalls einfache Atemübungen.

Viel Spaß mit der heutigen Folge.

Talk im Schloss - Gabriele Fuchs-Hlinka im Gespräch mit Esther Matolycz

Heute ist Gabriele Fuchs-Hlinka zu Gast bei Esther Matolycz. Frau Fuchs-Hlinka ist Leiterin der Stabstelle Ausbildung und Personalentwicklung beim Wiener Gesundheitsverband. In diesem Podcast spricht sie über ihre Aufgaben und das Projekt Pflege Zukunft Wien.

Brigitte Bucher - Wie entsteht Angst 2/4

In 4 Podcastfolgen werden Hintergrundwissen, spannendes aus der Forschung, persönliche und Erfahrungen aus der Praxis, wie auch einfache Atemübungen besprochen.

Die Angst ist kein festes Ganzes ist, sie ist eingebunden in einen dynamischen Bezug. Wie das zu verstehen ist, wird in der 2.Folge besprochen, sowie weitere Aspekte der Angstentstehung und Entwicklung, wie der Organismus darauf reagiert und wie wir uns dazu einstellen können. Dazu Fließen ein, Interessantes aus der Forschung und Studien, eine wunderbare Geschichte, Erfahrungen aus der Praxis, sowie einfache Atemübungen.

Talk im Schloss - Michaela und Günter Dorfmeister im Gespräch mit Esther Matolycz

Wir begrüßen euch zu einer weiteren Folge „Talk im Schloss“, aus dem „Austria Trend Hotel Schloss Wilhelminenberg“.

Heute mit zwei Gästen. Michaela und Günter Dorfmeister. Beruflich verbindet sie die Zugehörigkeit zum Wiener Gesundheitsverbund und privat die Ehe. Mit Esther Matolycz sprechen die beiden über Ihre Tätigkeiten beim WIGEV und mögliche Synergien und Spannungsfelder, die sich daraus ergeben.

Brigitte Bucher - Allgemeine Aspekte der Angst 1/4

Heute begrüße ich euch zum Start einer mehrteiligen Serie mit Brigitte Bucher zum Thema Angst.

In 4 Podcastfolgen werden Hintergrundwissen, spannendes aus der Forschung, persönliche und Erfahrungen aus der Praxis, wie auch einfache Atemübungen besprochen.

Das besondere an den Ängsten ist, dass sie oft hinter anderen Gefühlen stehen. Mehr dazu wird in der 1.Folge besprochen. Ergänzend dazu allgemeine Aspekte zu den Ängsten und der frühen Angstentwicklung, sowie das Wesentliche zur Atemlehre von Ilse Middendorf.

Talk im Schloss - Sabine Ruppert im Gespräch mit Esther Matolycz

Heute ist Sabine Ruppert zu Gast bei Esther Matolycz. , Sabine Ruppert Leiterin der Stabstelle für Missbrauchs- und Gewaltprävention, Kinder und Jugendschutz in der ERZDIÖZESE WIEN. Sie spricht unter anderem über Gewalt in der Pflege und Ihre Motivation für die Wahl ihres Karriereweges.

gepflegt:lautdenken - Wie uns Pflege bewegt | Mit Lisa Zwirchmayr

Heute haben wir eine neue Ausgabe „gepflegt:lautdenken“ mit Lisa Zwirchmayr für euch.

Was das Thema der Diskussion ist und wer unsere heutigen Gäste im Podcast sind, erfahrt ihr heute mal ausnahmsweise direkt von Lisa.

Talk im Schloss - Gabriele Graumann im Gespräch mit Esther Matolycz

In der heutigen Folge ist Gabriele Graumann, ehemalige Geschäftsführerin des KWP im Gespräch mit Esther Matolycz. Sie spricht unter anderem darüber wie sie zum Thema Pflegenotstand steht und wie man diesem eventuell gegenwirken kann.

Optimierung des Hygienemanagements in der außerklinischen Intensivpflege

In dieser Folge wird das Forschungsprojekt HAIP – Optimierung des Hygienemanagements in der außerklinischen Intensivpflege vorgestellt, welches in Forschungskooperation zwischen der Deutsche Pflegegruppe und dem Institut für Pflegewissenschaft und –praxis der Paracelsus Medizinische Privatuniversität in Salzburg durchgeführt wurde. Neben der Darstellung der methodischen Herangehensweisen und ausgewählter Ergebnisse aus den unterschiedlichen Projektsträngen - Literaturanalyse, Versorgungsanalyse und Bildungsoffensive werden diese im Dialog aus der Perspektive Forschung und Praxis reflektiert.

gepflegt:lautdenken - Wie gesellschaftspolitisch darf Sterben sein? Liberalisierung der Sterbehilfe

In der heutigen Folge von „gepflegt:lautdenken“ geht es um ein brandaktuelles Thema, und zwar die Sterbehilfe. Ab 2022 können Schwererkrankte Beihilfe zum Suizid in Anspruch nehmen. Auf dem Weg zum assistierten Suizid gibt es aber einige Hürden

Darüber Spricht Lisa Zwirchmayr heute mit folgenden Gästen:

Dr.in Christina Meierschitz                Recht und Sozialpolitik - österreichischer Behindertenrat seit 21 Jahren (Interessensvertretung) - selbst im näheren Umfeld von den Sorgen und Ängsten von Menschen mit Behinderung betroffen

Katharina Stoff    Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin, Supervisorin und Coach
9 Jahre Tätigkeit beim mobilen Hospiz der Caritas
Workshopleiterin bis 2018 beim Projekt „Palliative Geriatrie“ des Dachverbandes Hospiz Österreich, wo es auch sehr konkret um die Autonomie, Entscheidungen und Begleitung des Sterbenden in Pflegeeinrichtungen geht.

Dr. Wolfram Proksch          Rechtsanwalt; Vertreter der Antragsteller im Verfahren vor dem VfGH zum Thema assistierten Suizid/Sterbehilfe

Wolfgang Obermüller         selbstständiger Unternehmer, als Sterbehilfe-Aktivist Initiator der größten deutschsprachigen Sterbehilfepetition wollen Sie eine Änderung der gesetzlichen Regelungen in Ö und D erreichen

Dr. Stephanie Merckens    Dr. Stephanie Merckens ist ausgebildete Rechtsanwältin, leitet die Abteilung Politik des Instituts für Ehe und Familie der Österr. Bischofskonferenz, hat als Expertin der Bischofskonferenz teilgenommen am Dialogforum Sterbehilfe des Justizministeriums und ist Mitglied der Österreichischen Bioethikkommission.

Kommunikationsstandards bei Menschen mit Demenz | Mit Michael Matheis

In dieser Folge erfahrt ihr Basiswissen & Tipps zur Kommunikation nach Demenzstandards für pflegende Angehörige, Betroffene & Interessenten. Durch die veränderte Wahrnehmung des Betroffen müssen wir unseren Kommunikationsstil und die Kontaktaufnahme dem Krankheitsbild anpassen, um nicht frustriert zurück zu bleiben. Ein Verständnis für die Demenzerkrankung muss geschaffen werden, um einen Zugang zu bekommen oder den vorhandenen zu erhalten.

Dazu spricht Michael Matheis, er ist Pflegefachkraft und hat diverse Weiterbildungen absolviert. Er arbeitet als kassenunabhängiger Pflegeberater, Pflegegutachter und Sachverständiger. Mehr Infos findet ihr unter:
www.deutsche-pflegeberatung-matheis.de/

Talk im Schloss - Renate Kraus im Gespräch mit Esther Matolycz

Heute sprechen wir mit Renate Kraus. Sie ist Geschäftsführerin des Haus der Barmherzigkeit in Niederösterreich. Im Interview mit Esther Matolycz spricht Sie unter anderem über die Herausforderungen in Ihrem Beruf und die Vielseitigkeit des Pflegeberufs.

RCU- Respiratory Care Unit - Klinikum Klagenfurt a.W. | Mit Caroline Rauscher

Was ist eine RCU Einheit? Wer wird dort behandelt? Wie lernt das pflegerische Team der RCU und welche Faktoren wirken sich dabei förderlich und welche hemmend aus?

Darüber spricht heute Caroline Rauscher, sie hat als Study nurse und Studien- Koordinatorin der neurologischen Abteilung gearbeitet und dabei den Clinical Trial Specialist Universitätslehrgang absolviert. Derzeit ist sie als Stationsleitung der Lungenabteilung Station A und RCU tätig.

Literatur und Quellenangaben:
Das Unternehmen KABEG (o.D.): Klinikum Klagenfurt Unternehmen. Online im Internet: http://www.klinikum-klagenfurt.at/ueber-uns/organisation/ [Zugriff am 14.07.2021].
Joynes, Viktoria/Kerr, Micky/Treasure-Jones, Tamsin (2017): Exploring informal workplace learning in primary healthcare for continuous professional development. Education for Primary Care 28, 216–222. Overwien, Bernd (2003): Das lernende Subjekt als Ausgangspunkt- Befreiungspädagogik und informelles Lernen. In: Wittwer, Wolfgang/Kirchhoff, Steffen (Hg.): Informelles Lernen und Weiterbildung. Neue Wege zur Kompetenzentwicklung, Grundlagen der Weiterbildung. München: Luchterhand. Lit: 43-72.

Talk im Schloss - Hanna Mayer im Gespräch mit Esther Matolycz

Heute ist Hanna Mayer, Vorständin des Instituts für Pflegewissenschaft an der Universität Wien zu Gast bei Esther Matolycz. Sie spricht über Ihre Begeisterung für das Berufsfeld der Pflege und was es braucht um mit dem Pflegenotstand umzugehen.

Wenn euch unser Podcast gefällt, freuen wir uns über ein Abo und einen Like. Und wenn ihr alle unsere Interviews auch als Video sehen wollt, dann schaut doch auf unserem Youtube Kanal pflegenetz vorbei.

Multiresistente Erreger und andere „Problemkeime“ in Langzeitpflegeeinrichtungen | Mit Christian Pux & Anna Jerusalem

Heute dürfen wir zum wiederholten male Christian Pux, Hygienefachkraft und akademischer Experte in der Krankenhaushygiene und Anna Jerusalem BA MA, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Albert Schweitzer Institut für Geriatrie und Gerontologie bei uns begrüßen.

Multiresistente Erreger (antibiotikaresistente Erreger) zählen künftig zu den großen Herausforderungen im Gesundheitssystem. Insbesondere MRSA und MRGN sowie auch der „Problemkeim“ C. difficile können in Langzeitpflegeeinrichtungen von Bedeutung sein. Wie können wir uns der Herausforderung stellen und welche Maßnahmen sollten wir ableiten?

Talk im Schloss - Annette Wachter im Gespräch mit Esther Matolycz

Heute ist Annette Wachter, Pflegedirektorin des Universitätsklinikums Krems zu Gast bei Esther Matolycz und spricht unter anderem über ihre Aufgaben als Pflegedirektorin, wie man das Selbstbewusstsein der Pflege Stärken kann und was die Pflege jetzt ganz besonders braucht.

Pflege und Sozialbetreuung - Funktioniert beides zusammen?

Was sind diplomierte Sozialbetreuer*innen mit Schwerpunkt Altenarbeit? Gibt es eine Abgrenzung zwischen Pflege und Sozialbetreuung? Und warum hat sich Julia ausschließlich für diese Ausbildung entschieden? In dieser Podcastfolge klärt Julia die Berufsbezeichnung auf.

Was sind diplomierte Sozialbetreuer*innen mit Schwerpunkt Altenarbeit? Gibt es eine Abgrenzung zwischen Pflege und Sozialbetreuung? Und warum hat sich Julia ausschließlich für diese Ausbildung entschieden? In dieser Podcastfolge klärt Julia die Berufsbezeichnung auf.

Julia ist diplomierte Sozialbetreuerin mit Schwerpunkt Altenarbeit und postet Beiträge auf Instagram unter „pflegemenz“. Hier der Link dazu:
https://www.instagram.com/pflegemenz/?hl=en

gepflegt:lautdenken - Gabriele Giehser im Gespräch mit Lisa Zwirchmayr

In der zweiten Folge von ‚gepflegt:lautdenken‘ ist Gabriele Giehser, Pflegedirektorin der Wiener Privatklinik im Interview bei Lisa Zweirchmayr. Im Interview spricht Sie über ihren Werdegang in der Pflege, was sie beruflich noch vorhat und ob jeder der in der Pflege tätig ist auch als Führungsperson geeignet ist.

Infektionen und die Antibiotikagabe in Langzeitpflegeeinrichtungen | Mit Christian Pux & Anna Jerusalem

Heute darf ich wieder einmal Christian Pux, Hygienefachkraft und akademischer Experte in der Krankenhaushygiene und Anna Jerusalem, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Albert Schweitzer Institut für Geriatrie und Gerontologie im Podcast bei uns begrüßen.

Aufgrund des erhöhten Infektionsrisikos kommt es in Langzeitpflegeeinrichtungen häufig zu Infektionen und somit auch zu einer Antibiotikagabe. Eine Erfassung und Bewertung von Infektionen und der Antibiotikagabe ist aus diesem Grund essentiell. In dieser Folge wird die praktische Umsetzung in den Pflegewohnheimen der Geriatrischen Gesundheitszentren der Stadt Graz vorgestellt.

Infektionen und die Antibiotikagabe in Langzeitpflegeeinrichtungen

Ambulante Kinderintensiv- und Palliativpflege: ein kurzer Einblick | Björn Berger

Mit dieser Podcastfolge möchte Björn Berger die Gelegenheit nutzen, den Hörer*innen den Bereich der ambulanten Kinderkrankenpflege in Deutschland vorzustellen. Dafür geht er auf folgende Punkte ein:

Was ist ambulante Kinderintensivpflege und Kinderpalliativpflege?
In welchen Netzwerken erfolgt die Arbeit?
Warum wird diese spezielle Form der Pflege benötigt?
Vor welchen Herausforderungen steht die ambulante Kinderintensiv- und Palliativpflege in Nordrhein Westfalen Deutschland?
Und was bedeutet es für das System Familie auf diese Form der Hilfe angewiesen zu sein?

Ambulante Kinderintensiv- und Palliativpflege: ein kurzer Einblick

Talk im Schloss - Gabriela Hackl im Interview mit Esther Matolycz

Der Sommer ist vorbei und darum begrüße ich euch heute wieder zu einer Folge „Talk im Schloss“ aus dem „Austria Trend Hotel – Schloss Wilhelminenberg“

Heute ist Gabriela Hackl, Pflegeleiterin der Caritas NÖ-Ost bei Esther Matolycz zu Gat und spricht unter anderem darüber was sie in die Pflege geführt hat, was ihr an ihrem Beruf besonders wichtig ist und sie jungen Menschen die sich für einen Pflegeberuf entschieden haben mit auf den Weg geben will.

Szenische Darstellung des Vorsorgedialogs in Alten- und Pflegeheimen

Hospiz Österreich setzt sich dafür ein, Hospizkultur und Palliative Care auch in alle Einrichtungen der Grundversorgung zu integrieren. Aktuell gibt es dazu österreichweite Projekte in Alten- und Pflegeheimen und in der Mobilen Pflege und Betreuung zuhause.

Vorausschauende Planung erwies sich als ein Schlüssel zu einer guten Betreuung am Lebensende. Daraus erwuchs der Vorsorgedialog® als österreichweit empfohlenes Kommunikationsinstrument.

In dieser Folge hört ihr die szenische Darstellung eines gelungenen Vorsorgedialogs (VSD) in einem Pflegeheim.

VSD Vorsorgedialog® - ein Instrument der vorausschauenden Planung

Waltraud Haas-Wippel im Gespräch mit Anke Stalzer

Anke Stalzer ist heute bei Waltraud Haas-Wippel in Graz zu Gast. Waltraud Haas-Wippel ist Pflegedienstleiterin  in den geriatrischen Gesundheitszentren der Stadt Graz, seit 40 Jahren in der Pflege tätig und spricht mit Anke Stalzer unter anderem über die Professionalisierung der Pflege, was sie jungen Kolleg*Innen mit auf den Weg geben möchte und wo sie die Pflege 2040 sieht.

Gesundheits- und Krankenpflege - Intensiv betrachtet | 9xklug

Heute haben wir einen Gastbeitrag von der FH Campus Wien für euch. Die Podcast Reihe 9mal Klug beleuchtet in dieser Woche das Thema „Warum Pflege mehr kann als vielen bewusst ist“. Unter dem Titel „Gesundheits- und Krankenpflege intensiv betrachtet“ spricht Lisa Baumgartner mit den diplomierten Gesundheits und Krankenpfleger*innen Bettina Hojdelewicz und Armin Autz.

gepflegt:lautdenken - Folge 1 | Mit Lisa Zwirchmayr

Die Attraktivität der Gesundheits- und Krankenpflege muss gesteigert werden. Was bedeutet das konkret?" Darüber spricht Lisa Zwirchmar mit Ihren Gästen Gabriele Giehser, Sabine Ruppert und Edgar Martin in unserer neuen Reihe gepflegt:lautdenken.

Romana Fabian im Interview mit Isabella Lamprecht

Informationen zur Person:
Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin (1993)
Sonderausbildung für Anästhesie- und Intensivpflege (1998/99)
Akademische Expertin für Komplementäre Gesundheitspflege (Donau-Universität Krems 2012-2014)
Spezialisierungen in Komplementärer Pflege: Aromapflege, CranioSacraler Intervention und Therapeutic Touch (Abschluss der Weiterbildungen nach §64 2012-2015)
Masterstudium Advance Nursing Practice i.A.

Zusammenfassung:
Romana Fabian, Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Komplementäre und Ganzheitliche Pflege (ÖGKOP), spricht unter anderem über ihren Werdegang zur komplementären Pflege und über die Arbeit in der freiberuflichen Praxis.

Gartengespräche - Alfred Nordmann im Interview mit Esther Matolycz

Heute ist Alfred Nordmann, Professor für Technikphilosophie an der TU Darmstadt bei Esther Matolycz zu Gast und spricht darüber wie ein Technikphilosoph zur Pflegewissenschaft kommt und wie sich diese beiden Bereiche verbinden lassen.

Infektionsschutz in Langzeitpflege-einrichtungen - Christian Pux

Titel: Infektionsschutz in Langzeitpflegeeinrichtungen – Relevanz des Themas

Infos zur Person:

Christian Pux, Hygienefachkraft und akademischer Experte in der Krankenhaushygiene und Anna Jerusalem BA MA, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Albert Schweitzer Institut für Geriatrie und Gerontologie

Zusammenfassung:

Im Alter steigt sowohl die Erkrankungshäufigkeit als auch die Sterblichkeit durch Infektionen.

Grund hierfür ist, dass der alte Mensch, aufgrund der altersassoziierten Schwäche des Immunsystems, ähnlich infektanfällig wie eine immunsupprimierte Personen ist. Zusätzliche Infektionsrisiken in Heimen ergeben sich durch den Gemeinschaftsalltag und durch pflegerische Maßnahmen.

Aus diesen Gründen hat der Infektionsschutz in Langzeitpflegeeinrichtungen einen sehr hohen Stellenwert und ist von großer Bedeutung. In dieser Folge möchten wir alle Zuhörer*innen für dieses Thema sensibilisieren.

Gartengespräche - Ingrid Marth im Interview mit Esther Matolycz

In dieser Folge nimmt Ingrid Marth bei Esther Matolycz unter der Laube Platz. Sie ist in der Palliativpflege tätig und spricht im heuteigen Interview unter anderem darüber dass sich Palliativpflege nicht nur mit dem Tod und Abschied, sondern mit dem Leben befasst und was jemand der in diesem Beriech arbeiten will mitbringen sollte.

Gemeinsam Wissen in der Praxis umsetzen - Erika Ziltener

Titel: Gemeinsam Wissen in der Praxis umsetzen!

Person: Erika Ziltener
Erika Ziltener ist Präsidentin der Schweizerischen Gesellschaft für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen

Zusammenfassung:

Fachpersonen wollen sicher arbeiten. Um diesem Anspruch zu genügen, muss der Wissenstransfer gewährleistet sein. Zuviel evidenzbasiertes, theoretisches Wissen für die Anwendung in der Praxis liegt brach. Doch der Wissenstransfer in die Praxis ist für die Patient*innensicherheit und die Qualität der Gesundheitsversorgung von grundlegender Bedeutung. Wissen bedeutet nicht nur Macht, sondern sorgt auch für Qualität.

Gartengespräche - Christine Fichtinger im Interview mit Esther Matolycz

Heute ist Christine Fichtinger bei uns zu Gast, sie ist seit 30 Jahren in der Pflege und Expertin im Bereich der Mobilen Pflege. Im Interview mit Esther Matolycz spricht sie heute unter anderem darüber was sie sich in Zukunft für die Pflege wünscht und von welchen Ländern wir im Bereich der Pflege noch lernen können.

Faktencheck – Händedesinfektionsmittel | Marieluise Einfalt

Immer wieder werden diverse Halbwahrheiten und Falschinformationen zum Thema Händedesinfektionsmittel in den Medien verbreitet. Zum Beispiel, dass dem Pflegepersonal nur alkoholisches Händedesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt werden würde, weil es so billig sei. Chlorhältige Mittel seien viel verträglicher, etc. Dies war auch der Auslöser diesen Faktencheck mit einigen Tips für die Praxis zusammenzustellen.

Literatur Download

Gartengespräche - Barbara Klemensich

Heute nimmt Barbara Klemensich, Vorsitzende des Pflege-Management-Teams und Strategische-Leitung der Ausbildungszentren der Vinzenzgruppe in unserer Laube platz. Sie spricht unter anderem über ihre Anfänge in der Pflege und darüber was es mit dem Begriff „new work“ auf sich hat.

Pflegen und Lernen in der Langzeitpflege - Stefan Höfer

Stefan Höfer, Stellvertretender Pflegedirektor bei ‚Kuratorium Fortuna‘ spricht mit Esther Matolycz über das herausfordernde Feld der Langzeitpflege. Was ist geriatrische Langzeitpflege – und was können Praktikant*innen dort lernen, worauf kommt es an?

Talk im Schloss - Marianne Fehringer im Interview mit Esther Matolycz

In dieser Folge betrachten wir Pflege einmal von einer anderen Seite, und zwar von der Betriebswirtschaftlichen. Marianne Fehringer hat 20 Jahre am Bett gearbeitet und ist jetzt Management tätig.
Wie kann man Pflege besser organisieren? Freut euch auf ein spannendes Interview und viel Spaß mit der heutigen Folge.

Demenz und nonverbale Kommunikation - Michael Schwarz

Heute dürfen wir zum ersten mal Michael Schwarz bei uns begrüßen. Er ist diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger und erzählt in dieser Podcastfolge über die nonverbale Kommunikation bei dementiell erkrankten Menschen. Im Speziellen geht er dabei auf Situationen ein, in denen das nonverbale Verhalten des Pflegepersonals einen Widerstand bei dementiell erkranken Personen auslöst. Unter anderem erzählt er, welche Auslöser für den Pflegewiderstand bekannt sind,  und wie Pflegewiderstände präventiv verhindert werden können.

Talk im Schloss - Wolfgang Egger im Interview mit Esther Matolycz

Heute dürfen wir Wolfgang Egger bei uns begrüßen, er ist Stationsleiter auf einer Allgemein Psychatrischen Station in der Klinik Landstarße und spricht unter anderem über wie er den Weg in die Pflege gefunden hat und wie sich das Bild eines Psychatrischen Pflegers im laufe der Zeit geändert hat. Wie immer führt Esther Matolycz durch das Gespräch.

Atem ist weit mehr als Luft holen - Brigitte Bucher

Inhalt: Atmen tut es - es atmet mich, unbewusst. Wird er bewusst erfahren, kann er im besten Sinn genutzt werden, für ein gutes Immunsystem, zur Stressregulation, für eine gute Spannkraft, als Träger der Stimme für eine lebendige Klangfarbe, sich besser kennen zu lernen und vieles mehr. Hier erfahren Sie Hintergründe für ein tieferes Verständnis rund um das Thema Atem.

Infos zur Person: Brigitte Bucher ist dipl.Atemtherapeutin nach Middendorf, eidg. dipl Komplementärtherapeutin u zusätzlich Stimm- u Sprechbildnerin nach der Atem-Tonus-Ton Methode Maria Höller Zangenfeind. Seit 35 J beschäftigt sie sich intensiv mit dem Atem u führt seit über 20J eine eigene Praxis in Zürich und bietet Workshops, Vorträge und Weiterbildungen zu den verschiedenen Themenkreisen an. Sie ist auf der Website www.brigitte-bucher.ch zu finden.

Talk im Schloss - Roman Breuer im Interview mit Esther Matolycz

Heute ist Roman Breuer bei uns im Interview, er ist in der Pflegedirektion am AKH Wien in der Pflegekompetenzentwicklung tätig.
Was ist Pflegekompetenzentwicklung überhaupt, was hat es mit der Regenbogengruppe auf sich und was braucht die Pflege in Zukunft? Antworten auf diese, und noch mehr spannende Fragen, jetzt.

Das Schmerz 1x1 in der Praxis - Daniel Hausmann

Heute dürfen wir zum ersten mal Daniel Hausmann bei uns begrüßen. In dieser Folge geht es um das „Schmerz 1x1 in der Praxis“. Es wird auf die Definition von Schmerz eingegangen, die verschiedenen Schmerzarten erläutert und deren Charakteristik zugeordnet, Selbst- und Fremdeinschätzungsinstrumente zur Erfassung von Schmerzen vorgestellt, sowie Maßnahmen zur Schmerzbehandlung besprochen. Zum Abschluss werden Fakten zum Ist-Stand dargelegt, um aufzuzeigen, warum Schmerzmanagement eine wichtige Rolle in der Pflege spielt.

Talk im Schloss - Catherine Urban-Huser im Interview mit Esther Matolycz

Heute ist Catherine Urban-Huser, Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegeperson bei Esther Matolycz im Interview und spricht unter anderem darüber, wie wichtig der technische Teil in der Pflege ist und wie dieser dem caring gegenüber steht.

„Wenn ich groß bin, werde ich Krankenschwester.“ – Wieso ich dann doch lieber Jura studierte & was wir von Berufsaussteigern lernen können - Lisa Zwirchmayr

RTL stößt im Moment gemeinsam mit SternTV eine der größten Pflegepetitionen Deutschlands los, um auf den Pflegenotstand im Land aufmerksam zu machen. In Österreich wird uns in den nächsten Jahren nichts anderes drohen – Personalmangel (vor allem in den Spezialbereichen) wird allgegenwärtig sein und sich nach der überstandenen COVID-Pandemie, in welcher die Arbeitsbelastung für viele besonders hoch ist, noch verstärken.

In dieser Podcastfolge spricht Lisa Zwirchmayr mit Melanie – sie hat sich bewusst dafür entschlossen, das Berufsfeld der Pflege zu verlassen und sich umzuorientieren. Wieso hat sie diesen Schritt gewagt? Wann wurde die Belastung zu groß und der Wunsch nach etwas Neuem zu laut? Was würde sie rückblickend an der Pflegelandschaft in Österreich am liebsten verändern und welchen Apell richtet sie an ihre Ex-Kolleg*innen, die in der Praxis stehen? Was können wir von Neuorientieren lernen?

Wenn ich groß bin, werde ich Krankenschwester.“ – Wieso ich dann doch lieber Jura studierte & was wir von Berufsaussteigern lernen können

Talk im Schloss - Edgar Martin im Interview mit Esther Matolycz

„Pflege muss sich klar positionieren und sich ihrem Stellenwert bewusst werden“ das sagt Edgar Martin, Vorsitzender der YOUNION Hauptgruppe II. Im Interview erzählt er von seinen Anfängen in der Pflege seinenTätigkeiten als Gewerkschafter und was er der Pflege in Zukunft wünscht. Freut euch auf sein spannendes Interview und viel Spaß mit der heutigen Folge.

Soziale Netzwerke als antifragiles und wirksames Mittel gegen Einsamkeit in der COVID-Pandemie am Beispiel der PROMENZ Initiative - Raphael Schönborn

Es handelt sich um eine Erfolgsgeschichte. Wie es uns gelang, trotz körperlicher Distanz, die sozialen Verbindungen durch Kommunikationstechnologien (Telefon und Videotelefonie) zu und zwischen unseren Nutzer*innen, An- und Zugehörigen und Unterstützer*innen aufrechtzuerhalten und auszubauen. Zudem um das neu geschaffene und mehrmals wöchentlich stattfindende Forum Café PROMENZ – Online mit Anfängergeist unserer Wirtin Katharina Klee.

Talk im Schloss - Ramona Rosenthal im Interview mit Esther Matolycz

Ramona Rosenthal leitet ein Tageszentrum für Menschen mit MS bei der Caritas Socialis und ist heute zu im Gespräch mit Esther Matolycz. In dieser Folge erfahrt ihr unter anderem was Corona für Auswirkungen auf das Tageszentrum hat und welche Folgen soziale Isolation haben kann.

Erste Berufserfahrung in der Pflege

Infos zur Person:

Alexandra Gferer BSc MSc ist diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin und im Bereich Kardiologie, Angiologie und Pulmologie tätig. Sie absolvierte 2015 ihr Bachelorstudium in der Gesundheits- und Krankenpflege und 2020 ihr berufsbegleitendes Masterstudium in Advanced Nursing Practice - Schwerpunkt Pflegemanagement mit einem ausgezeichneten Erfolg auf der FH Campus Wien.

Infos zur Podcastfolge:

In dieser Podcastfolge geht es um die erste Berufserfahrung von diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger*innen in der Pflege. Es wird dargestellt welche Aspekte für diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger*innen den Einstieg in den Pflegeberuf erschweren und welche den Einstieg erleichtern. Die Ergebnisse aus der Forschung von Alexandra Gferer BSc MSc werden vorgestellt. Am Ende der Podcastfolge werden die wichtigsten Erkenntnisse noch einmal zusammengefasst.

Talk im Schloss - Elisabeth Rogy im Interview mit Esther Matolycz

Heute ist Elisabeth Rogy, Pflegedirektorin und Prokuristin des Rudolfinerhaus bei Esther Matolycz zu Gast und spricht unter anderem darüber wie der Alltag einer Pflegedirektorin aussieht und was alles in dieses Aufgabengebiet fällt.

FreakCasters - Omas und Opas von ihrer feschen Seite zeigen

Fotografin Catherine Ebser sucht die Models für ihre Bilder nicht auf den Laufstegen oder Modelagenturen dieser Welt. Sie geht ins Seniorenwohnhaus, wenn sie Menschen finden möchte, die sie in ihrem Atelier Altmodisch ablichten kann. Statt Heidi Klums oder Naomi Campbells gibt es dort Roswithas, Traudis und Hermines, die sich mindestens genauso gerne fotografieren lassen. Im Gespräch mit Udo Seelhofer erklärt Ebser, wie es zur Gründung ihres Ateliers kam und warum sie es für wichtig hält, älteren Menschen die Möglichkeit zu geben, mit ihrem Kostümfundus auch einmal in andere Rollen zu schlüpfen. Diese Folge gestaltete Rainer Manzenreiter.

_____________________________
Pflegenetz

Web: www.pflegenetz.at
Youtube: Pflegenetz
Facebook: facebook.com/pflegenetz
Instagram: @pflegenetz
Twitter: @pflegenetz

Talk im Schloss - Heike Digruber im Interview mit Esther Matolycz

Heute dürfen wir Heike Digruber bei uns begrüßen, sie ist in der Kinder-und Jugendpsychatrie am AKH Wien tätig und Deeskalationstrainerin. Wie geht man Deeskalation grundsätzlich an und wie schaut der Alltag auf einer Kinder- und Jugendpsychatrie aus. Wie immer führt Esther Matolycz durch das Gespräch.

Infektionsprävention - Die Expertise der Pflege

Der Begriff Hygiene wird auch heute noch oft mit Reinigen, "sauber bleiben", etc. verknüpft. Dass die Pflege aber breit aufgestellte Infektionskontrolle und Infektionsprävention auf verschiedensten Ebenen betreibt, ist wenigen bewusst. In dieser Folge im Gespräch mit Marieluise Einfalt: Was machen Hygieneteams eigentlich, welchen allgemeinen Herausforderungen stehen sie gegenüber und welchen Einfluss hat die Pandemie auf die Arbeit der "Hygieneschwester"?

Talk im Schloss - Markus Golla im Interview mit Esther Matolycz

Markus Golla, Institutsleiter der Pflegewissenschaft an der Fachhochschule Krems und Herausgeber der Zeitschrift „pflege professionell“ ist heute zu Gast bei Esther Matolycz und spricht unter anderem darüber was ihn in die Pflege geführt hat und wie er den Spagat zwischen full time Job und Selbstständigkeit schafft.

FreakCasters - Die Vierrad-Diva und der Überraschungseffekt

Barbara Sima-Ruml ist eine Fachfrau für barrierefreies Bauen, sie ist Lektorin an der TU-Graz, glücklich verheiratet, zweifache Mama und seit kurzem auch zweifache Podcasterin. Sie hat Architektur studiert, sie war Sportlerin, Model und Moderatorin und hat im barrierefreien Bauen ihre Leidenschaft gefunden. So vielseitig wie die Rollstuhlfahrerin sind auch ihre Podcasts. Für unser Gespräch hat sich Sandra Knopp mit Barbara an einem Mittwoch-Abend auf Skype getroffen. Beide plaudern über den neuen, alten Familienalltag und es wird verraten, in welchen Situationen Barbara auf einen „Überraschungseffekt“ setzt. Außerdem geht es um einen Nervenzusammenbruch an der Wursttheke.

_____________________________
Pflegenetz

Web: www.pflegenetz.at
Youtube: Pflegenetz
Facebook: facebook.com/pflegenetz
Instagram: @pflegenetz
Twitter: @pflegenetz

Talk im Schloss - Evelyn Kölldorfer-Leitgeb im Interview mit Esther Matolycz

Heute ist Mag.a Evelyn Kölldorfer-Leitgeb, Generaldirektorin des Wiener Gesundheitsverbundes bei uns zu Gast. Im Interview mit Esther Matolycz spricht sie unter anderem darüber was sie einer jungen Führungskraft mit auf den Weg geben möchte und was die größten Herausforderungen für die Pflege in Zukunft sein werden.

Pflege auf der Notfallstation - Esther Matolycz und Patrik Honegger

Patrik Honegger leitet den Bereich "Pflege" am Institut für Notfallmedizin am Universitätsspital Zürich. Im Podcast spricht er mit Esther Matolycz über den Alltag auf einer Notfallstation und was er ganz konkret für Pflegende bedeutet - welche Kultur muss dort gelebt werden?

Talk im Schloss - Anke Stalzer im Interview mit Esther Matolycz

Heute ist Anke Stalzer zu Gast bei Esther Matolycz und spricht unter anderem darüber was sie in die Pflege geführt hat über komplementäre Pflege und was die Pflege jetzt besonders braucht.

FreakCasters - Martin Ortner: Wie die Posaune mich bewegt

Martin Ortner ist Musiker und hat sich auf die Posaune spezialisiert. Der 26-jährige studiert an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Er lebt mit einer Zerebralparese, einer körperlichen Behinderung, die zu Verlangsamungen im Bewegungsapparat führt und seine Gehfähigkeit einschränkt – trotzdem spielt er eines der schwersten Blechblasinstrumente. Der gebürtige Steirer kennt alle Tücken der Branche. Dabei spricht er nicht nur von Barrieren für Menschen mit Behinderungen. Im Gespräch nimmt uns Martin mit in seine Welt, die Welt der Konzerthäuser.

_____________________________
Pflegenetz

Web: www.pflegenetz.at
Youtube: Pflegenetz
Facebook: facebook.com/pflegenetz
Instagram: @pflegenetz
Twitter: @pflegenetz

Talk im Schloss - Birgit Meinhard-Schiebel im Interview mit Esther Matolycz

Birgit Meinhard-Schiebel, Präsidentin der Interessensgemeinschaft pflegender Angehöriger ist heute zu Gast bei Esther Matolycz und spricht unter anderem über ihren Werdegang in der Pflege und wie pflegende Angehörige mit Corona umgehen.

Christine Fichtinger im Interview

Christine Fichtinger ist Fachexpertin im Bereich der mobilen Pflege, Buchautorin und Vortragende.

In dieser Folge spricht sie mit Esther Matolycz über Herausforderungen in Zusammenhang mit Covid, das Berufsbild Pflege und darüber, was die Pflege jetzt braucht.

Talk im Schloss - Kurt Schalek im Gespräch mit Esther Matolycz

In dieser Folge ist Kurt Schalek, Referent der Abteilung für Gesundheitsberufe Recht und Pflgepolitik der Arbeiterkammer sowie Soziologe und Fachbuchautor zu Gast bei Esther Matolycz und spricht unter anderem darüber was Pflegepolitik macht und was die Pflege jetzt besonders braucht.

FreakCasters - Irina Angerer: Mein Leben mit POTS

Die 25-jährige Irina Angerer nutzt die Social-Media-Plattform Instagram als Sprachrohr in die Welt, um auf chronische Erkrankungen aufmerksam zu machen. Sie selbst hat das bisher wenig erforschte POTS-Syndrom („Posturales Tachykardiesyndrom“), eine Dysfunktion des autonomen Nervensystems – also jenes Bereichs, der der willkürlichen Kontrolle größtenteils entzogen ist. Bei POTS schafft es der Körper nicht, seinen Kreislauf im Stehen anzupassen. Der Rollstuhl ist damit seit ihrer plötzlichen Erkrankung zur Notwendigkeit geworden. Die gebürtige Südtirolerin zeigt auf, was im Umgang mit Menschen mit Behinderungen schiefläuft. Warum es zum Beispiel kein Kompliment ist, wenn ihr Bekannte zu ihrem Freund gratulieren, der „trotz ihrer Krankheit“ mit ihr zusammenbleibt.

_____________________________
Pflegenetz

Web: www.pflegenetz.at
Youtube: Pflegenetz
Facebook: facebook.com/pflegenetz
Instagram: @pflegenetz
Twitter: @pflegenetz

Talk im Schloss - Sonja Koller im Gespräch mit Esther Matolycz

Heute ist Sonja Koller, Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Wundbehandlung im Gespräch mit Esther Matolycz und spricht unter anderem darüber was es mit Chronischen Wunden auf sich hat und was sie jungen Menschen die sich für einen Pflegeberuf entschieden haben mit auf den Weg geben möchte.

Wie viel Hygiene verträgt die Würde? Ethische Erkundungen

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“ So beginnt die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Auch in Medizin- und Pflegeethik spielt die Berufung auf die Menschenwürde eine herausragende Rolle. Wir verbinden Würde mit der Vorstellung, dass sie dem Menschen als Menschen zukommt, unverfügbar, unverlierbar und unantastbar. Gleichzeitig sagen Menschen, dass ihre Würde verletzt wird, ja sprechen von Würdeverlust. Insbesondere bei Krankheit und Pflegebedürftigkeit. Denn Pflege zu brauchen, ist meist mit Verlusterfahrungen verbunden: Verlust von körperlichen und kognitiven Fähigkeiten, von Unabhängigkeit, und Selbstwirksamkeit, von Kontrolle über das eigene Leben. Diakonie Direktorin Maria Katharina Moser über würde-achtende Pflege: Was sie ausmacht, wie sie gelingen kann und was sich im Pflegesystem ändern muss.

Talk im Schloss - Harald Stefan im Gespräch mit Esther Matolycz

Willkommen zu unserer Interviewreihe aus dem Austria Trend Hotel Schloss Wilhelminenberg. Heute ist Harald Stefan im Gespräch mit Esther Matolycz.

_____________________________
Pflegenetz

Web: www.pflegenetz.at
Youtube: Pflegenetz
Facebook: facebook.com/pflegenetz
Instagram: @pflegenetz
Twitter: @pflegenetz

Auf den Bauch gelegt - Bauchlagerung bei ARDS

Lisa Zwirchmayr, BSc MSc, ist Gesundheits- und Krankenpflegeperson im Bereich der Kinder- und Erwachsenenintensivpflege.
Sie beendete 2016 das Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege und ist seit 2020 Absolventin des Master-Studienganges Angewandte Gesundheitswissenschaften der IMC Fachhochschule Krems.

In dieser Podcastfolge geht es um die Bauchlagerungen von Intensivpatienten mit ARDS (Acute Respiratory Distress Syndrome). Unter anderem wird die aktuelle Studienlage vorgestellt, sowie auf Komplikationen und Verbesserungen der Patientensicherheit eingegangen. Am Ende der Folge werden Tipps für die Praxis zusammengefasst.

Literaturverzeichnis zum Download

_____________________________
Pflegenetz

Web: www.pflegenetz.at
Youtube: Pflegenetz
Facebook: facebook.com/pflegenetz
Instagram: @pflegenetz
Twitter: @pflegenetz

Talk im Schloss - Ilse Stefan im Gespräch mit Esther Matolycz

Willkommen zu unserer Interviewreihe aus dem Austria Trend Hotel Schloss Wilhelminenberg. Heute ist Ilse Stefan im Gespräch mit Esther Matolycz.

_____________________________
Pflegenetz

Web: www.pflegenetz.at
Youtube: Pflegenetz
Facebook: facebook.com/pflegenetz
Instagram: @pflegenetz
Twitter: @pflegenetz

FreakCasters - Influencer Ian Jules: Vielfalt statt Einheitsbrei

Kein Nagellack, keine Kleider und kein Glitzer für Männer? Blödsinn, wenn es nach dem 21-jährigen Klagenfurter Ian Jules, der in der Altenpflege arbeitet, geht. Seit fünf Jahren fällt der Kärntner Influencer mit seinem extravaganten Style in den sozialen Medien auf. Aber was steckt hinter der bunten Fassade? Spoiler-Alert: Eine durchaus ernste Botschaft. Welche genau und mit welchem Ziel, das erklärt Ian Jules im Gespräch mit Nina Ebner.

_____________________________
Pflegenetz

Web: www.pflegenetz.at
Youtube: Pflegenetz
Facebook: facebook.com/pflegenetz
Instagram: @pflegenetz
Twitter: @pflegenetz

Talk im Schloss - Sabine Wolf im Gespräch mit Esther Matolycz

Willkommen zu unserer Interviewreihe aus dem Austria Trend Hotel Schloss Wilhelminenberg. Heute ist Sabine Wolf im Gespräch mit Esther Matolycz.

_____________________________
Pflegenetz

Web: www.pflegenetz.at
Youtube: Pflegenetz
Facebook: facebook.com/pflegenetz
Instagram: @pflegenetz
Twitter: @pflegenetz

Karriere in sozialen Berufen - Mutmacher FM

Heute stellen wir euch den Podcast von „Mutmacher FM“ vor. In dieser Folge spricht Andreas Kauba, Geschäftsführer im Haus der Barmherzigkeit, über das Thema Karriere in sozialen Berufen und Jobs mit Sinn für junge Menschen.

_____________________________
Pflegenetz

Web: www.pflegenetz.at
Youtube: Pflegenetz
Facebook: facebook.com/pflegenetz
Instagram: @pflegenetz
Twitter: @pflegenetz

Talk im Schloss - Andrea Kapounek im Gespräch mit Esther Matolycz

Unsere Interview-Reihe "Talk im Schloss" aus dem Austria Trendhotel Schloss Wilhelminenberg. Heute, Andrea Kapounek Geschäftsführerin Haus der Barmherzigkeitim Gespräch mit Dr. Esther Matolycz

_____________________________
Pflegenetz

Web: www.pflegenetz.at
Youtube: Pflegenetz
Facebook: facebook.com/pflegenetz
Instagram: @pflegenetz
Twitter: @pflegenetz

Dysphagie – Verschluckt auf der Intensivstation

Lisa Zwirchmayr, BSc MSc, ist Gesundheits- und Krankenpflegeperson im Bereich der Kinder- und Erwachsenenintensivpflege.
Sie beendete 2016 das Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege und ist seit 2020 Absolventin des Master-Studienganges Angewandte Gesundheitswissenschaften der IMC Fachhochschule Krems.

In dieser Podcastfolge geht es um die Schluckaktbeurteilung von Patient*innen nach einer Extubation.
Unter anderem wird die Problemstellung anhand eines Fallbeispiels behandelt, sowie die Forschung von Lisa Zwirchmayr BSc MSc vorgestellt.
Am Ende der Folge werden Tipps für die Praxis zusammengefasst.

Literaturverzeichnis zum Download

_____________________________
Pflegenetz

Web: www.pflegenetz.at
Youtube: Pflegenetz
Facebook: facebook.com/pflegenetz
Instagram: @pflegenetz
Twitter: @pflegenetz

Talk im Schloss - Jana Bockholdt im Gespräch mit Esther Matolycz

Unsere Interview-Reihe "Talk im Schloss" aus dem Austria Trendhotel Schloss Wilhelminenberg. Heute, Jana Bockholdt MAS Geschäftsführerin Barmherzige Schwestern Pflege GmbH im Gespräch mit Dr. Esther Matolycz

_____________________________
Pflegenetz

Web: www.pflegenetz.at
Youtube: Pflegenetz
Facebook: facebook.com/pflegenetz
Instagram: @pflegenetz
Twitter: @pflegenetz

Café PROMENZ, das kleine Beisl im Internet

Die Initiatorin und Wirtin Katharina Klee und Raphael Schönborn (GF PROMENZ) im Gespräch über ihre Erfahrungen zum einjährigen Bestehens des ersten online Cafés für Menschen mit Vergesslichkeit bzw. Demenz.

_____________________________
Pflegenetz

Web: www.pflegenetz.at
Youtube: Pflegenetz
Facebook: facebook.com/pflegenetz
Instagram: @pflegenetz
Twitter: @pflegenetz

Pflegende Angehörige in Zeiten einer Pandemie

In dieser Podcastfolge geht es um pflegende Angehörige in Zeiten einer Pandemie. Es wird behandelt, welche Belastung Personen in der Pflege der Angehörigen ausgesetzt sind. Speziell Personen mit einer Demenzerkrankung ist es oft schwierig, Verhaltensregeln zu vermitteln. Wichtig ist es, betroffenen Personen Mut zu machen und mithilfe von psychologischer Unterstützung unter die Arme zu greifen.

_____________________________
Pflegenetz

Web: www.pflegenetz.at
Youtube: Pflegenetz
Facebook: facebook.com/pflegenetz
Instagram: @pflegenetz
Twitter: @pflegenetz

Umgang mit dem Tod in Institutionen während Covid-19

In dieser Podcastfolge spricht Mag.Dr.phil. Esther Matolycz mit Prof.Dr. Alfred Nordmann von der TU Darmstadt über den Umgang von Covid-19 in Einrichtungen und Institutionen wie Altersheimen oder Krankenhäusern und wie diese sich mit dem Thema Tod und Sterben befassen.

_____________________________
Pflegenetz

Web: www.pflegenetz.at
Youtube: Pflegenetz
Facebook: facebook.com/pflegenetz
Instagram: @pflegenetz
Twitter: @pflegenetz

pflege:cast abonnieren

Der pflege:cast ist auf Spotify, Amazon Music, Apple Podcast und Google Podcasts erhältlich. Abonieren Sie den pflege:cast damit Sie keine Folge mehr verpassen. 

pflegenetz:newsletter

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie
1x monatlich über Aktuelles, Neues und Wissenswertes aus dem Gesundheits-, Pflege- und Sozialbereich.

Baumeistergasse 32/5/1
1160 Wien, Österreich

E: office(at)pflegenetz.at
M: +43 699 104 613 14
T: +43 (0)1 897 21 10

pflegenetz.­newsletter

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie
1x monatlich über Aktuelles, Neues und Wissenswertes aus dem Gesundheits-, Pflege- und Sozialbereich.