Wenn Weihnachten ein Fest in Covid-19-Zeiten wird – Nähe hat viele Gesichter

Pflegende Angehörige haben über Monate Unglaubliches geleistet, so wie sie es immer tun – und noch um einiges mehr.
Das ist der Grund, weshalb ihnen die im Jahr 2021 beginnende Pflegereform einen wichtigen Schwerpunkt widmet.

Was aber, wenn Weihnachten heuer zu einer Herausforderung wird?

Die vielen Fragen, die sich stellen, wenn es darum geht, wie das Weihnachtsfest 2020 gelingen soll, würden viele Antworten brauchen. Weil so vieles, das wir sonst dabei gestalten, zelebrieren, genießen, nicht möglich ist. Dennoch: einander nahe zu sein, in Bildern, in geschriebenen Worten, in Telefonaten, schafft Nähe trotz Distanz. Einander zu schützen, um einander von Infektionen zu bewahren, ist so seltsam es klingen mag, auch ein Geschenk. Es ist nicht leicht für uns alle, aber eine Chance, aus einer herausfordernden Situation das Beste zu machen. Bleiben Sie gesund.

Wenn Weihnachten ein Fest in Covid-19-Zeiten wird – Nähe hat viele Gesichter

Birgit Meinhard-Schiebel

Sozialmanagerin, Präsidentin der Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger www.ig-pflege.at

Foto: Johannes Zinner

Teilen Sie diesen Beitrag

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on pinterest
Pinterest

Weitere Artikel

Baumeistergasse 32/5/1
1160 Wien, Österreich

E: office(at)pflegenetz.at
M: +43 699 104 613 14
T: +43 (0)1 897 21 10

pflegenetz.­newsletter

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie
1x monatlich über Aktuelles, Neues und Wissenswertes aus dem Gesundheits-, Pflege- und Sozialbereich.