AUSWERTUNGEN ZUR UNTERSTÜTZUNG DES MANAGEMENTS von Viktoria Redl

Auswertungen zur Unterstützung des Managements

Für das Pflegemanagement gibt es viele relevante Zahlen und Fakten, um den Betrieb zu lenken und die Qualität in vielen Bereichen halten und optimieren zu können.

Relevante Zahlen für das Pflegemanagement

Da gibt es einerseits die pflegerischen Leistungen die durchgeführt werden, Pflegekategorien der PatientInnen oder auch Fallanalysen, um den pflegediagnostischen Prozess zu fördern. Des Weiteren sind Informationen der Ausfallszahlen von MitarbeiterInnen, Auslastung der Stationen und Verteilung der Pflegekompetenzen ebenso relevant, um den Betrieb aufrecht zu halten. Pflegesensitive Indikatoren wie Anzahl der Stürze und Infektionen oder in der Einrichtung entstandene Dekubiti, geben unter anderem Anhaltspunkte über die Pflegequalität.

Einfachste Aufbereitung von Informationen können aber auch die Prozesse des klinischen Alltags unterstützen. Beispielsweise übersichtliche Bettenspiegel für Bereichsleitungen, Behandlungsparameter für Visiten und stationsübergreifende Auflistung von Wunden und deren Versorgung für mobile WundmanagerInnen.

Natürlich bietet auch die Firma Care Solutions ein Modul an, um valide Daten aus der gesamten elektronischen PatientInnenakte, welche aus unseren Produkten besteht, ausgeben zu können.

SCaSol zur Auswertung von Rohdaten

SCaSol (Statistic Care Solution) kann alle gespeicherten Informationen auswerten, die in den Care Solutions Produkten dokumentiert wurden.

In unseren Softwareprogrammen können Daten von der Aufnahme bis zur Entlassung der PatientInnen digital erfasst werden. Es ist vorstellbar, welche riesige Datenmengen im Regelbetrieb einer Gesundheitseinrichtung durch die Dokumentation von Informationen produziert werden.

Wir sind in der Lage, diese Daten auch nutzbringend zusammenzufassen und auszuwerten. Diese Möglichkeit unterstützt die Organisationsentwicklung sowie Qualitätssicherung und in diesem Sinne auch die PatientInnensicherheit, da aus den gewonnen Zahlen und Erkenntnissen, Maßnahmen zur Erhaltung und Optimierung der Qualität abgeleitet werden können.

Das Auswertungsmodul SCaSol stellt einen Abfragekatalog zur Verfügung, der bestmöglich auf das zugrundeliegende Datenschema optimiert wurde. Die darin enthaltenen Abfragevorlagen können mit bzw. auch ohne manuellen Änderungen des Users zur Laufzeit durchgeführt werden. Das Ergebnis der Abfrage wird am Bildschirm dargestellt und kann zur weiteren Datenbearbeitung exportiert werden.

Die Auswertungen können manuell oder mittels zeitlicher Steuerung automatisiert gestartet werden. Die Rohdaten werden im gewünschten Format (xml und csv) im Dateisystem gespeichert. Eine Bildschirmausgabe in Echtzeit ist immer möglich. Automatisiert durchgeführte Abfragen werden mit einem sogenannten „Scheduler“ erstellt. Mit beiden Varianten bieten wir den Einrichtungen die Möglichkeit, Rohdaten für spätere Auswertungen zu erzeugen. Die abgespeicherten Rohdaten können beispielsweise für das Controlling in einer Excel-Arbeitsmappe zur Verfügung gestellt werden.

Dashboards als zukunftsorientierte Darstellung von Daten zur Laufzeit

SCaSol bietet auch Dashboards, als weitere Auswertung bzw. Anzeige der Rohdaten, an. Dashboards sind grafische Benutzeroberflächen, die der Visualisierung von Daten dienen. Die Ansicht entspricht in der Regel einer Bildschirmansicht und verdichtet alle relevanten Daten und Fakten, die auf den jeweiligen User gerichtet sind. Dashboards können somit Planungs-, Steuerungs- und Kontrollaufgaben im Unternehmen unterstützen.

Der Einsatz von Dashboards ist im Praxisalltag des Betreuungsteams ebenso wie im Management und Controlling vorstellbar. Sie bieten zu den unterschiedlichsten Fragestellungen zur Laufzeit eine effiziente Aufbereitung von aktuellen Rohdaten. Der User kann somit in einer Übersicht schnell relevante Informationen erlangen und ggf. Maßnahmen ableiten.

Wir bieten unterschiedliche Varianten von Dashboards für die Integration in unserem Dokumentationssystem an. Beispielsweise gibt es bereits eine Übersicht von PatientInnendaten einer Intensivstation, eine Medikationshistorie oder einen Bettenspiegel. Weitere Ideen befinden sich bereits in Umsetzung. Da auch SCaSol wie unsere anderen Module hoch konfigurabel ist, gibt es immer eine Möglichkeit unterschiedlichste Anforderungen zur Darstellung von PatientInnendaten kumuliert und übersichtlich darzustellen.

Die folgenden Screenshots zeigen mögliche Aufbereitungen der Rohdaten und bereits umgesetzte Dashboards:

mögliche Aufbereitung der Rohdaten mit Excel

Medikationshistorie intensivpflichtiger PatientInnen

Bettenspiegel eines Hauses

Dashboard eines PatientInnenübersichtsblattes einer Intensivstation

AUSWERTUNGEN ZUR UNTERSTÜTZUNG DES MANAGEMENTS von Viktoria Redl

Viktoria Redl

Viktoria Redl ist diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegeperson, Pflegeinformatikerin und Produktverantwortliche für ein Pflegedokumentationssystem.

Teilen Sie diesen Beitrag

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on pinterest
Pinterest

Weitere Artikel

Baumeistergasse 32/5/1
1160 Wien, Österreich

E: office(at)pflegenetz.at
M: +43 699 104 613 14
T: +43 (0)1 897 21 10

pflegenetz.­newsletter

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie
1x monatlich über Aktuelles, Neues und Wissenswertes aus dem Gesundheits-, Pflege- und Sozialbereich.